Business-Travel5 Tipps für einen längeren Stopover in Singapur

Singapur
Ob am schönsten Flughafen der Welt oder in der aufregenden Metropole – Bei einem Stopover in Singapur wird Ihnen garantiert nicht langweilig.Pexels

#1 Airport-Entspannung: Die Transit-Erlebniswelt auskosten

Der Singapore Changi Airport wurde zum schönsten Flughafen der Welt gewählt. Hier lässt es sich gerne auch mal ein paar Stunden länger verweilen. Mit dem Skytrain können Sie entspannt von Terminal zu Terminal fahren, und auf dem Weg eine Vielzahl an internationalen Kunstinstallationen bestaunen. Im Schmetterlingsgarten exotische Falter beobachten oder den besten Ausblick auf Start- und Landebahn vom Sonnenblumengarten auf dem Dach genießen: der Changi Airport bietet zahlreiche Grünflächen, die einen kurzen Ausflug in die Natur ermöglichen ohne den Flughafen zu verlassen. Wem das zu langweilig ist, der kann sich kostenlos einen Blockbuster im Kino anschauen. Und weil das noch nicht genug ist, eröffnet dieses Jahr ein 137.000 qm großer Erlebnisbereich, der das Außengelände mit einem eigenen Park bereichert und die Möglichkeit bietet die besten Gerichte aus aller Welt zu kosten. Bei so viel Ablenkung müssen Sie eigentlich nur noch darauf achten Ihren Flug nicht zu verpassen.

#2 Raus aus dem Flughafen: Einreisen leicht gemacht

Für einen kurzen Aufenthalt in Singapur müssen Sie kein Visum im Voraus beantragen. Laufen Sie einfach nach Ihrer Ankunft in Richtung Passkontrolle. Unabhängig davon, dass Sie nur für ein Stopover in Singapur sind, erhalten Sie ein kostenloses 90-Tage-Visum. Zurück am Flughafen müssen Sie nicht endlos Schlange stehen, sondern sind dank des Fast and Seamless Travel-Konzepts schnell wieder an Board.

#3 Smarte Fahrt: So geht’s am schnellsten in die Stadt

Mit der Metro kommen Sie günstig ins Stadtzentrum. Fahren Sie zur Station Tanah Merah, um in die grüne East West Line Richtung Tuas Link zu wechseln. Zur berühmten Marina Bay gelangen Sie mit der roten Linie, die gelbe Linie bringt Sie ins Shopping-Paradies Orchard Road, die lilafarbene Bahn zu kulturellen und kulinarischen Highlights in Chinatown und Little India. Der Preis für eine Fahrt mit der Metro variiert je nach Streckenlänge. Mit dem Tourist Pass können Sie einen ganzen Tag die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Aufgepasst, in der Metro herrschen strenge Regeln. Wer hier negativ auffällt, muss tief in die Tasche greifen. Mit dem Taxi dauert es 30 Minuten bis in die Stadt. Alle Taxis werden mit einer Meterpauschale abgerechnet, hinzu kommt ein Flughafenzuschlag. Eine Fahrt in die Stadt kostet zwischen 20–40 S$ (13–26 Euro).

Wer keine Lust hat die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, der kann sich eine der kostenlosen Stadtrundfahrten durch Singapur buchen, um zweieinhalb Stunden lang die bekanntesten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

#4 Produktiv sein: Die besten Co-Working Spaces

Der Kreative:
Die Co-Working-Spaces von The Hive befinden sich in den angesagten Vierteln Singapurs. Zu den schönsten Locations gehören The Carpenter und New Bridge Road, da beide Co-Working-Spaces nicht nur über ruhige Arbeitsplätze, sondern auch entspannte Rooftop-Cafés verfügen, von denen Sie eine gute Aussicht auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt haben. Die Tageskarte liegt bei 30 S$ (knapp 20 Euro).

Der Luxuriöse:
The Great Room hat gleich vier Co-Working-Spaces in Singapur, die alle nur einen kurzen Fußweg von der Metro entfernt sind und mit einer tollen Aussicht auf die Stadt punkten. One George Street und Centennial Tower liegen mitten in Singapurs Business-Viertel und sind von trendigen Restaurants, Bars und Wellness-Centern umgeben. Raffles Arcade befindet sich in einem historischen Nationaldenkmal und Ngee Ann City im Herzen der Shoppingmeile Orchard Road. Für 70 S$ (circa 45 Euro) können Sie hier einen ganzen Tag arbeiten und Ihre Calls aus schicken Ledersesseln führen.

#5 Auszeit nehmen: Gardens by the Bay

Frische Luft tanken, in Ruhe ein paar Stunden durch die Natur flanieren und dabei noch die beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sehen? In den Gardens by the Bay, einem über 100 Hektar großen Parkareal, ist all’ das möglich. Das absolute Highlight der Gärten sind die Supertrees, vertikale Gärten, die zwischen bis zu 16 Etagen hoch sind. Tagsüber können Sie entlang des 22 Meter hohen Skyways flanieren (8 S$ | circa 5 Euro) und eine atemberaubende Aussicht auf Marina Bay genießen. Sobald es dunkel wird beeindruckt die Installation mit einer Lichtshow. Der Eintritt zu der Supertree Grove ist kostenlos.