Ranking EU-Länder mit der meisten Teilzeit

EU-Länder mit der meisten Teilzeit
EU-weit war fast jede dritte Frau, aber nicht mal jeder zehnte Mann in einem Teilzeitjob aktiv. dylu/unsplash

In manchen Ländern der Europäischen Union ist Arbeit in Teilzeit nahezu unbekannt. In anderen Regionen ist sie fast schon die Regel. Im EU-Durchschnitt arbeitet fast jeder fünfte Mensch (19 Prozent) zwischen 20 und 64 Jahren in Teilzeit, wie die Statistikbehörde Eurostat mitteilte. Dieser Wert scheint sich eingependelt zu haben. 2005 lag die Teilzeitquote noch bei 17 Prozent. 2012 erreichte sie den heutigen Stand.

Dieser EU-Mittelwert bildet wie bereits gesagt ein extremes Gefälle ab. In einem sind aber alle Länder gleich. Es sind durchweg Frauen, die häufiger in Teilzeit arbeiten als Männer. Ob freiwillig oder gezwungenermaßen, das lässt sich aus den Zahlen von Eurostat nicht ablesen. In einem Land betrug der Unterschied zwischen den Geschlechtern gar über 50 Prozentpunkte. EU-weit war fast jede dritte Frau (31 Prozent), aber nicht mal jeder zehnte Mann (acht Prozent) in einem Teilzeitjob aktiv.

Dies sind die EU-Länder mit dem größten Anteil an Teilzeit.