BilderstreckeDie reichsten Selfmade-Frauen der USA

Gründerinnen sind unter den Milliardären der USA noch die Ausnahme. Die reichsten Frauen des Landes haben ihr Vermögen geerbt oder bei einer Scheidung erhalten. Sie gelten damit nicht als Selfmade-Milliardärinnen, auch, wenn sie ihren Ex-Ehemann maßgeblich bei der Firmengründung unterstützt haben – siehe Mackenzie Scott und Jeff Bezos.

Das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ hat im Oktober 2020 die reichsten Selfmade-Frauen der Vereinigten Staaten gekürt. Die Spitzenreiterin lag in den Milliardärinnen-Charts der USA für 2020 auf Platz zehn. Etliche der reichsten Selfmade-Frauen haben ihre Firma mit ihrem Ehemann gegründet und führen die Geschäfte nach seinem Tod weiter. Nur zwei der Unternehmerinnen haben ihr Vermögen in erster Linie mit Software beziehungsweise Online-Handel gemacht.

All das schlägt sich im vergleichsweise hohen Alter der Selfmade-Milliardärinnen wider. Keine der Frauen der Top 15 ist unter 60 Jahre alt. Nur zwei in den Top 30 sind jünger als 50 Jahre: Mega-Influencerin Kim Kardashian West (39 Jahre) auf Platz 24 (780 Millionen Dollar) und ihre Halbschwester, Beauty-Tycoon Kylie Jenner (23 Jahre) auf Platz 29 (700 Millionen Dollar).

Dies sind die reichsten Selfmade-Frauen der USA: