AktieTipp der Woche: Init

Aktienchart: Aktie der Woche
Symbolbild: AktienchartGetty Images

Die US-Tochter von Init hat kürzlich ihren 20. Geburtstag gefeiert. Aus einem kleinen Büro mit fünf Mitarbeitern ist ein weltweit führender Anbieter von integrierten Systemen für den öffentlichen Personennahverkehr geworden, dessen Produkte auch in Nordamerika vielfach ausgezeichnet wurden.

Init selbst entwickelte sich seit 1983 aus einem Universitäts-Spin-off zu einem Weltmarktführer für intelligente Verkehrssysteme mit einem Konzernumsatz von mehr als 135 Mio. Euro und über 800 Mitarbeitern. In Nordamerika haben die Deutschen inzwischen mit mehr als 55 Kunden und mehr als 100 Beschäftigten durch den erfolgreichen Aufbau enger Kundenbeziehungen die solide Basis für ihren Geschäftserfolg gelegt.

Dieser ist deutlich sichtbar: Nach dem dritten Quartal hat Init das für 2019 gesetzte Rekordziel im Umsatz weiter im Visier. Auf Basis der im Juli angehobenen Prognose sollen die Erlöse im Gesamtjahr 150 Mio. bis 160 Mio. Euro erreichen und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 10,4 Mio. auf rund 15 Mio. Euro nach oben springen. Der Auftragsbestand per Ende September, 162 Mio. Euro, untermauert die Ziele. Vor diesem Hintergrund bleibt der Titel einer unserer Nebenwerte-Favoriten.

 


Der Tipp der Woche ist Bestandteil der Capital-Depesche, unserem 6-seitigen Börsenbrief für Anleger mit dem aktuellen Geschehen an den Kapitalmärkten, fundierten Analysen, dem erfolgreichen Depesche-Depot und vielem mehr. Hier können Sie die Depesche bestellen.