AktienmärkteDiese Veggie-Aktien mischen die Börsen auf

Die Zukunft der Lebensmittelindustrie liegt in organischer Kost, frei von tierischen Produkten. Zwar ist der Markt für Bio-Produkte in Deutschland mit etwa fünf Prozent noch relativ klein, allerdings strömen auch immer mehr Traditionsunternehmen wie Nestlé und Danone in die aufstrebende Branche.

In der öffentlichen Wahrnehmung setzt sich der Trend von umwelt- und gesundheitsbewusster Ernährung immer stärker durch. Schon in einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts GfK von 2015 hatten 37 Prozent der Deutschen angegeben, bewusst auf Fleisch zu verzichten.

Lebensmittelindustrie im Wandel

Eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov für die Deutsche Presse-Agentur zeigt: Der Trend nimmt zu. Gegenüber YouGov gaben 63 Prozent der Befragten an, sie wollten „deutlich“ weniger Fleisch essen – zum Schutz der Umwelt. Laut dem Vegetarierbund Deutschland, ernährt sich außerdem jeder Zehnte vegan oder vegetarisch.

Die Lebensmittelindustrie sieht ihre Zukunft deshalb schon jetzt in Lebensmitteln frei von tierischen Produkten, mit hoher Öko-Bilanz. Zwar ist der Markt für Bio-Produkte in Deutschland mit etwa fünf Prozent noch relativ klein, allerdings strömen immer mehr Traditionsunternehmen wie Nestlé und Danone in die aufstrebende Branche.

Börsen-Hype um Fleischlos-Burger

Auch für Investoren werden Lebensmittelproduzenten immer interessanter. Jüngstes Beispiel für den Börsen-Hype um Veggie-Aktien zeigt der Fleischersatz von Beyond Meat: Während die fleischlosen Burger in den Supermärkten von Lidl schon binnen kürzester Zeit ausverkauft waren, vervierfachte sich der Wert der Anteile.

Laut den Analysten von JP Morgan könnte der Markt für Fleischprodukte auf Pflanzenbasis in 15 Jahren auf 100 Mrd. Dollar explodieren. Die Konkurrenz von Beyond Meat steht mit Impossible Foods schon in den Startlöchern für den nächsten Börsen-Hype. Allerdings verkauft das Unternehmen seinen Fleischersatz bisher nur an Restaurants. Seit Jahresbeginn gehört auch die Fast-Foodkette Burger King dazu. Eigene Veggie-Aktien hat Impossible Foods bisher aber noch nicht.

Aber auch Großkonzerne wie Nestlé und Tyson-Food kündigen an, ihre pflanzenbasiertes Fleisch in den nächsten Jahren auf den Markt zu bringen.

Experten warnen Investoren allerdings vor einem übereilten Kauf. Denn viele der erfolgsversprechenden Veggie-Aktien sind starken Schwankungen unterworfen. Das zeigen auch diese sechs Aktien, die sich zuletzt durch besonders steile Rekordwerte und mindestens ebenso steile Verluste auszeichnet haben.

Diese Veggie-Aktien mischen die Börsen auf