KohlendioxidDiese Länder stoßen am meisten CO2 aus

Der Kampf gegen den Klimawandel war Anfang 2020 das bestimmende politische Thema. Dann kam die Corona-Krise. Nun sollen die Bemühungen gegen die Erderwärmung wieder in Schwung kommen. Am 20. August traf sich Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin mit der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg und deren deutscher Mitstreiterin Luisa Neubauer.

Die Menge der CO2-Emissionen ist beim Brandmarken von Klimasündern nur ein Faktor unter vielen. Der Energiebericht des Mineralölkonzerns BP wird 2021 womöglich infolge der Pandemie sinkende Werte vermelden. Ob dahinter tatsächlich ein Umdenken und institutionelle Veränderungen hin zu mehr Klimaschutz stecken, muss sich erst erweisen.

Die diesjährige BP-Analyse „Statistical Review of World Energy 2020“ (die Reihe wird seit 1952 publiziert) attestiert der Weltgemeinschaft zumindest schon einmal eine gute Tendenz beim Klimaschutz. Der CO2-Ausstoß erhöhte sich demzufolge 2019 um 0,5 Prozent. Damit sei der ungewöhnlich starke Anstieg im Vorjahr von 2,1 Prozent wieder deutlich gedrosselt werden können. Das Plus 2019 betrug zudem weniger als die Hälfte des zehnjährigen Mittelwerts von plus 1,6 Prozent pro Jahr.

Diese Länder haben 2019 am meisten klimaschädliche Gase freigesetzt: