ArbeitsmarktDie EU-Länder mit der höchsten Arbeitslosigkeit

Arbeitsamt
Symbolbild ArbeitsamtPixabay

Selten war der Arbeitsmarkt in Deutschland so ausgelastet. Die Arbeitslosigkeit war zuletzt vor der Wiedervereinigung so gering wie heute. Es gibt immernoch hunderttausende unbesetzter Stellen.

Von einer Situation wie in Deutschland können andere EU-Länder nur träumen. Zwar spüren einige der EU-Länder die Folgen der Hochkonjunktur. Die Arbeitslosenzahlen insbesondere in den europäischen Südstaaten sind aber immer noch hoch. Trotz starkem Wachstum in einigen Ländern gibt es noch jede Menge Friktionen, die die Eingliederung von Teilen der Bevölkerung auf dem Arbeitsmarkt erschweren.

Italien zum Beispiel hat vergleichsweise schwach an der guten europäischen Konjunktur partizipiert. Hier hat sich dementsprechend wenig an der hohen Arbeitslosigkeit getan. Auch Griechenland kämpft weiter mit den Folgen der Krise, am Arbeitsmarkt geht es nur langsam voran. Insbesondere die Jugendarbeitslosigkeit ist in beiden Staaten, ebenso wie in Spanien weiterhin groß.

Wie es um die Arbeitslosigkeit in den EU-Ländern steht, zeigt das folgende Ranking: