RankingDie 10 Bundesländer mit den meisten Fahrraddiebstählen

Symbolbild Fahrraddiebstahl
Symbolbild Fahrraddiebstahldpa

Etwa alle drei Minuten wird in Deutschland ein versichertes Fahrrad gestohlen. Das erweist sich für die Versicherer zunehmend als kostspielige Angelegenheit. Denn offenbar legen sich die Bundesbürger immer häufiger teure Fortbewegungsmittel zu und die Diebe werden wie schon bei Autos wählerischer. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zählte 2018 bundesweit rund 160.000 gestohlene Fahrräder. Die Zahl ist zwar im Vergleich zu früheren Jahren nicht bemerkenswert. Allerdings stieg die Entschädigungssumme pro Fall auf Rekordniveau.

2017 zahlten Versicherer für jedes gestohlene versicherte Fahrrad im Durchschnitt 570 Euro. Vor zehn Jahren wurden Besitzer noch mit durchschnittlich 370 Euro entschädigt. 2018 waren es bereits 70 Prozent mehr. Der Gesamtschaden belief sich im vergangenen Jahr laut GDV auf 100 Millionen Euro – macht im Schnitt rund 630 Euro pro Fahrrad. So viel mussten Versicherer noch nie für geklaute Räder zahlen.

Wenigstens ging die Gesamtzahl der Fahrraddiebstähle (inklusive der nichtversicherten Räder) zurück. Sie sank um drei Prozent auf rund 292.000. Allerdings ist hier von einer hohen Dunkelziffer auszugehen.

In diesen zehn Bundesländern wurden 2018 die meisten versicherten Fahrräder gestohlen