ExklusivCompany Builder Finleap startet neues Fintech

In einem ehemaligen Bankgebäude sitzt Finleap und das neue Venture. imago images/tagesspiegel

Birte Sewing gab sich vor wenigen Tagen noch zurückhaltend. Finleap schaue sich intensiv Themen rund um die „Gen Z“ an, sagte die Managerin des Company Builders im FinanceFWD-Podcast. Zusätzlich analysiere das Unternehmen, welche Geschäftsmodelle durch die Coronakrise begünstigt würden. Mit welcher neuen Start-up-Idee sich der wichtige Berliner Fintech-Inkubator als nächsten nach außen wagen würde, verriet sich nicht.

Im Hintergrund werkelt der Company Builder jedoch seit Monaten an einem neuen Projekt. Bislang lassen sich wenig Details zur Weißhaus Investment Platform GmbH finden, allerdings erinnern die ersten Anhaltspunkte an ein prominentes Start-up aus den USA. Und ein großer Partner steht bereits fest: Der Inkubator hat sich für das Fintech mit dem Immobilienkonzern Engel & Völkers verbündet.

Was ist bislang bekannt? Und wer könnte als Vorbild dienen? Alle Hintergründe lesen Sie heute auf Finance Forward, dem neuen Finanzportal von Capital und OMR. Für den täglichen Newsletter können Sie sich hier anmelden.