Stilfragen„Rollkragen und Cord verdienen ein Revival“

Zack Moscot, Chief Design Officer, Moscot
Zack Moscot, Chief Design Officer, MoscotMoscot

Capital: Wie sieht für Sie moderne Businessmode aus?

Zack Moscot: Ich denke, der Schlüssel für den modernen Business-Look ist, dass man formelle Kleidungsstücke mit lässigeren Teilen kombinieren kann. In der urbanen Modewelt von heute kann man selbstverständlich eine Athleisure Sporthose mit einem Blazer kombinieren und man fühlt sich damit einfach wohl – egal ob in einem Startup Büro oder einem Sitzungssaal.

Was sind Dos and Don’ts im Büro – ganz gleich ob an der Rezeption, in der Buchhaltung oder auf der Vorstandsetage?

Shorts und offene Sandalen – tragen Sie so etwas lieber am Strand oder am Wochenende in den Hamptons.

Was sind die wichtigsten neuen Trends der kommenden Saison für Businessmänner und -frauen?

Locker sitzende Hosen sind der neue Look für 2019 – im Gegensatz zu den schmalen, eng-anliegenden Hosen der vergangenen Jahre. Die Schnitte sollten nicht immer schmaler werden, seien Sie locker-sitzenden Looks gegenüber aufgeschlossen.

Welche Klassiker sollte jeder Mann in seinem Kleiderschrank haben?

Natürlich wertet eine neue Brille jeden Look auf – denken Sie daran, dass es das erste ist, was man an Ihnen bemerken wird. Des Weiteren halte ich für Männer eine Uhr, die ihren Geschmack unterstreicht und die passenden Schuhe, die den Look abrunden, für sehr wichtig. Diese Accessoires sollten stets klassisch sein, damit sie problemlos mit verschiedenen Outfits kombiniert werden können.

Welches Modestück verdient Ihrer Meinung nach ein Revival?

Kleidungsstücke, die von den 70ern inspiriert sind, sind in dieser Saison weiterhin angesagt genau wie griffige Stoffe, die eine eigene Aussage haben. Rollkragenpullover und Cord haben ebenfalls Relevanz.

Wer ist und bleibt für Sie ein modisches Vorbild, wer verdient Ihr Prädikat „Stilikone“?

Johnny Depp! Er hält sich nicht an Regeln und wandelt auf seinen eigenen Pfaden – und er versteht es, seine „Lemtosh“ (eines unserer Modelle) in jedes seiner Outfits zu integrieren.

Welche modische Anschaffung war Ihr bester Kauf/das langlebigste Geschenk?

Einen Schal, den mir meine Mutter geschenkt hat. Die Qualität ist hervorragend, das Material ist weich aber das wichtigste: er beinhaltet viel Farbtöne, sodass ich ihn mit jedem Oberteil kombinieren kann.

Jenseits des Dresscode: In welchem Outfit gehen Sie am Samstag zum Bäcker?

Eine bequeme Jogginghose, Sneaker und ein Kaschmir-Hoodie mit Reißverschluss, der elegant genug ist, um in einem chicen Restaurant zu Mittag zu essen.

Ihre größte Stilsünde war …?

Jeans, die für meinen Körperbau etwas zu schmal geraten waren.

Wie kaufen Sie Mode: in der Boutique, im Kaufhaus oder online? Begründen Sie bitte Ihre Wahl.

Mein Vater kann das nicht immer ganz nachvollziehen, aber ich bin ausschließlich Online-Shopper. Ich genieße es wirklich, mithilfe meines Handys einzukaufen und den Komfort zu haben, die Dinge bei mir zuhause anprobieren zu können. Das digitale Benutzererlebnis der relevanten Modemarken bereitet mir zusätzlich Freude, da ich immer auch nach Inspiration für unser digitales Team suche und nach Wegen, wie man das Einkaufserlebnis für Brillen online noch interessanter gestalten kann.

Kurz & knapp: Krawatte oder Fliege?

Fliege, ausschließlich in Schwarz oder Marineblau.

Rasur: trocken oder nass?

Nass mit Rasiergel.

Anzug: Doppel- oder Einreiher?

Einreiher, ohne Frage.

Kaschmirmantel oder Outdoor-Jacke?

Outdoor-Jacke, allerdings ohne Pelzbesatz.

Barfuß oder Lackschuh?

Barfuß.