BuchpreisWie Firmen ihren Mitarbeitern beim Lernen helfen

Fünf Menschen sitzen gemeinsam im Büro und reden
Lernen sollte dauernder Bestandteil des Arbeitsalltags sein. Wer im Team lernt, trainiert noch dazu Soft Skills.Bild von Free-Photos auf Pixabay


Am 16.Oktober 2019 wird wieder der begehrte getAbstract International Book Award verliehen. Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse prämiert getAbstract jeweils zwei deutsche und zwei englische Wirtschaftsbücher, die im vergangenen Jahr einen besonderen Beitrag zu aktuellen gesellschaftlichen Debatten geleistet haben. Zum 19. Jubiläum ergänzt Chefredakteur Horst von Buttlar die diesjährige Jury der getAbstract-Redakteure. Capital präsentiert die exklusive Shortlist in einer wöchentlichen Serie.


The Expertise Economy: How the Smartest Companies Use Learning to Engage, Compete and Succeed

Worum geht es?

Die fortschreitende Digitalisierung schürt Ängste – auch unter Arbeitgebern. So glauben nach einer McKinsey Studie 62 Prozent der leitenden Angestellten, dass sie innerhalb der nächsten fünf Jahre  mehr als ein Viertel ihrer Belegschaft ersetzen müssen. Während Firmen beteuern, wie schwierig es sei, Positionen hinlänglich zu besetzen, beklagen Universitätsabsolventen den harten Arbeitsmarkt. Sie seien dem wirklichen Arbeitsleben nicht gewachsen, halten Führungskräfte dagegen. Was lässt sich dagegen tun?

Kelly Palmer und David Blake stellen in „The Expertise Economy” ein System vor, nachdem intelligente Firmen ihre Mitarbeiter erfolgreich motivieren sollen, sich im Arbeitsalltag permanent weiter zu schulen. Oberstes Gebot: Was zählt, sind nicht Zeugnisse oder Abschlüsse, sondern Fähigkeiten! Der Plan: fehlende Fähigkeiten bei alten und neuen Angestellten ausbauen. Allen Organisationen und Firmen rät das Buch, ein „Lern-Ökosystem“ anzulegen. Angestellte sollen darauf immer und überall zugreifen können. Die dort gesammelten Daten helfen dann, den Lernprozess permanent zu optimieren. Vorträge und Power-Point-Präsentationen sind für den Großteil der Angestellten langweilig und frustrierend. Gerade, wenn sie verpflichtend für die gesamte Belegschaft sind. Es müssen also individuelle Lernmethoden her: Auf Basis von Respekt, Fairness, Teamwork und nicht zuletzt mithilfe von künstlicher Intelligenz soll der Lernprozess zum Vergnügen werden. Im Job, aber auch im Alltag!

Für wen ist das relevant?

Von Angestellten über Unternehmensleiter und Personaler bis zu CEOs – der Ratgeber zum nachhaltigen und lebenslangen Lernen dient jedem. Wer in seinem Team Anreize schaffen möchte und noch nach der richtigen Motivation sucht, bekommt von Palmer und Blake erläutert, wie das für den einzelnen und das Unternehmen zu machen ist. Auch über berufliche Interessen hinaus geben sie jedem, der wissensdurstig ist und seine Neugierde gezielt in Lernprozesse umlenken möchte Tipps. Beispiele aus simplen Alltagssituationen machen das Geschriebene leicht zugänglich. So ist jeder Rat nachvollziehbar.

Wer hat‘s geschrieben?

Kelly Palmer, einstige Chief Learning Officer bei LinkedIn, sitzt heute gemeinsam mit David Blake in der Geschäftsführung von Degreed, einem Unternehmen für Bildungstechnologie. Regelmäßig spricht sie in Firmen und Konferenzen auf der ganzen Welt und hat es sich zur Mission gemacht, das Lernen zu revolutionieren.

Blake ist Co-Gründer und Vorstandsvorsitzender von Degreed. Beide sind gefragte Experten in Fragen nach modernem Lernen und Arbeiten.

Hier finden Sie demnächst weitere Rezensionen unserer aktuellen Shortlist.


Möchten Sie live dabei sein, wenn die besten Wirtschaftsbücher des Jahres ausgezeichnet werden? Die Preisverleihung findet im öffentlichen Rahmen am 16. Oktober 2019 um 16 Uhr im Lesezelt auf der Agora der Frankfurter Buchmesse statt.