Ausbilder-StudieSo wurden die besten Ausbilder ermittelt

Befragung

Capital kürt zum dritten Mal „Deutschlands beste Ausbilder“. Gemeinsam mit den Personalexperten der Talentplattform Ausbildung.de wurden rund 21.000 Unternehmen dazu aufgerufen, an einer Evaluation ihrer Ausbildungsstandards teilzunehmen. Mehr als 600 Personalverantwortliche, die für rund vier Millionen Mitarbeiter und 127.000 Auszubildende und dual Studierende zuständig sind, haben den Fragebogen ausgefüllt. Ziel ist es, die Erfolgsfaktoren für die Ausbildung und das duale Studium in Deutschland herauszuarbeiten. Teilnehmen konnten alle Unternehmen, die mindestens fünf Auszubildende oder drei dual Studierende beschäftigen. 24 Prozent der Unternehmen, die an der Umfrage teilgenommen haben, beschäftigen über 2000 Mitarbeiter, 32 Prozent mehr als 500 Mitarbeiter, bei 44 Prozent ist die Belegschaft kleiner. Aus allen Regionen des Landes haben sich Firmen beteiligt: Dax-Konzerne wie BMW, Deutsche Bank oder Infineon, große öffentliche Unternehmen wie die Deutsche Bahn mit ihren rund 10.000 Auszubildenden oder das Bundesamt für Verfassungsschutz. Auch Mittelständler und Handwerksbetriebe haben Auskunft darüber gegeben, wie sie Nachwuchs finden und fördern.

Bewertungskriterien

Die Umfrage war wie in den Vorjahren in fünf Kategorien gegliedert. Ein paar Fragen wurden verändert, um relevante Themen noch besser zu erfassen: So wurden im ersten Bereich rund um die Betreuung und Einbindung der Auszubildenden im Betrieb mehr Fragen zur Förderung und Unterstützung der Ausbilder gestellt. Im zweiten Komplex ging es um das Thema „Lernen im Betrieb“. Hier wurden unter anderem Lehrmethoden, Erfolgskontrollen und Ausbildungspläne erfragt. Im dritten Segment standen die Erfolgschancen der Auszubildenden im Mittelpunkt. Die Unternehmen mussten dazu die Übernahme- und Abbruchquoten sowie Ausbildungs- und Einstiegsgehälter angeben. In der vierten Kategorie ging es um innovative Methoden wie die Vermittlung von Digitalisierungsthemen, aber auch darum, wie die Unternehmen technische Kompetenzen ihrer Auszubildenden in der Praxis einbinden und nutzen. Im fünften Teil wurden Strategien und Budgets für das Ausbildungsmarketing untersucht.

Bewertung

Die Unternehmensangaben wurden mit Punkten bewertet. In jeder der fünf Kategorien konnten bis zu fünf Punkte erreicht werden. Diese Teilergebnisse sind in den Tabellen unseres heraustrennbaren Sonderhefts aufgeführt und fließen mit jeweils 20 Prozent ins Gesamtergebnis ein. So konnten maximal 25 Punkte erreicht werden. Diese Gesamtpunktzahl entscheidet über die Auszeichnung: Fünf Sterne gab es für Ergebnisse von 22 bis 25 Punkten, vier Sterne für 17 bis 21 Punkte, drei Sterne für 12 bis 16 Punkte, zwei Sterne für 7 bis 11 Punkte. Ein exzellentes Ergebnis mit vier oder fünf Sternen haben 445 Unternehmen erreicht, die von Capital als „Beste Ausbilder“ ausgezeichnet werden.

Duales Studium

In den Tabellen unseres Sonderhefts heben wir nicht nur die Bewertung der Ausbildungsberufe hervor, sondern zeigen erstmals auch die Ergebnisse für die dualen Studiengänge. Ausbildung und duales Studium wurden unabhängig voneinander bewertet. So kommt es, dass die Unternehmen teilweise nur in einem der beiden Bereiche eine Spitzenplatzierung erreicht haben und so nur ein Wert abgedruckt wird. Unter den Unternehmen, die an der Umfrage teilgenommen haben, bieten 97 Prozent Ausbildungsberufe an, 70 Prozent duale Studiengänge und 68 Prozent beides. In der Ausbildung waren die kaufmännischen Berufe mit 84 Prozent stark vertreten, gefolgt von der Lehre im IT-Bereich mit 55 Prozent. Auch im dualen Studium liegt die Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften mit 70 Prozent vor Informatik mit 47 Prozent. Aus Platzgründen haben wir in den Tabellen nur die drei Berufe und Studiengänge mit den meisten Teilnehmern abgebildet, andere Fachrichtungen sind unter Sonstiges zusammengefasst.

Capital-Siegel

Ausbilder mit einer Vier- oder Fünf-Sterne-Bewertung haben die Möglichkeit, ein kostenpflichtiges Capital-Siegel zu erwerben. Genauere Informationen zu den Bedingungen finden Sie online unter capital.de/siegel.