Stilfragen"Erfolgreiche Menschen tragen gute Wäsche"


Marcel Hossli ist CEO des Schweizer Feinwäscheherstellers Zimmerli.


Wie sieht für Sie moderne Businessmode aus?

Erlaubt ist viel, die Businessmode ist nicht mehr einem strengen Diktat unterworfen. Solange aktuelle Schnitte aus qualitativ hochwertigen Materialien eine zeitlose Klasse ausstrahlen, darf der Anzug heute auch mit einem sportiveren Hemd kombiniert werden. Blau ist für mich unverzichtbar, aber an einem warmen Freitag im Sommer bin ich auch einmal in einer roten Jeans anzutreffen.

Was sind Dos and Don’ts im Büro – ganz gleich ob an der Rezeption, in der Buchhaltung oder auf der Vorstandsetage?

Mode muss ein gutes Gefühl vermitteln und den Träger oder die Trägerin selbstbewusst und entspannt auftreten lassen. Ungepflegte Schuhe sind mir ein Dorn im Auge. Selbst die tollsten Looks wirken durch abgelaufene oder schmutzige Schuhe nicht. Kurzarmhemden sind No-Go’s. Jeans sind an informellen Tagen erlaubt, jedoch nie in Kombination mit einer Krawatte.

Was sind die wichtigsten neuen Trends der kommenden Saison für Businessmänner und -frauen?

Als Gegenpol zu opulenten Badges und Athleisure-Elementen, die wir im Streetstyle beobachten, wirkt die angesagte Businessmode aufgeräumt, cool und gradlinig. Hochwertige Materialien, eine luxuriöse Verarbeitung und eine ruhige Farbwelt sind stilprägend.

Welche Klassiker sollte jeder Mann in seinem Kleiderschrank haben?

Die Garderobe sollte mit zeitlosen Basics ausgestattet sein: Langarmhemden in Blau und Weiß und mindestens zwei bis drei Anzüge – am besten alles massgeschneidert in perfekter Passform. Dazu diverse Sets edler Wäsche fürs Wohlgefühl von innen.

Marcel Hossli, CEO von Zimmerli: "Diverse Sets edler Wäsche fürs Wohlgefühl von innen."
Marcel Hossli, CEO von Zimmerli: „Diverse Sets edler Wäsche fürs Wohlgefühl von innen.“
© Instagram.com/zimmerli_switzerland

Welches Modestück verdient Ihrer Meinung nach ein Revival?

Generell finde ich, die Wäsche verdient einen höheren Stellenwert. Auch wenn sie nicht auf Anhieb nach außen sichtbar ist, liegt sie direkt auf der Haut und ist die intimste Begleitung Tag und Nacht. Erfolgreiche Menschen tragen gute Wäsche, die sitzt und schmeichelt. In der Oberbekleidung wird der Trenchcoat im kommenden Herbst ein Revival erleben.

Wer ist und bleibt für Sie ein modisches Vorbild, wer verdient Ihr Prädikat „Stilikone“?

Der Primus unter den Dandys ist der Schweizer Konzeptkünstler, Musiker und Unternehmer Dieter Meier. Er bewegt sich erfolgreich in unterschiedlichen Szenen, pendelt zwischen fünf verschiedenen Städten und bleibt dabei seinem Stil immer treu. Catherine Deneuve ist der Inbegriff von zurückhaltendem Stil und Chic.

Welche modische Anschaffung war Ihr bester Kauf?

Das war ein Spontankauf auf Geschäftsreise in Dubai: Die Qualität des Schuhpaars aus dem Hause Santoni überzeugte mich auf Anhieb. Das feine Leder und die perfekte Leistenform verkörpern Langlebigkeit und Stil.

Jenseits des Dresscode: In welchem Outfit gehen Sie am Samstag zum Bäcker?

Die Brötchen für meine Familie hole ich am Wochenende in Chinos, einem schlichten T-Shirt aus Sea Island-Baumwolle und je nach Temperatur einer bequemen Loungewear-Jacke.

Ihre größte Stilsünde war …?

Was heute Stilsünde ist, war zu gegebenem Zeitpunkt immer angesagt.

Wie kaufen Sie Mode: in der Boutique, im Kaufhaus oder online?

Mir ist wichtig, neue Teile anzuprobieren und das haptische Erlebnis zu geniessen. Deshalb inspiriere ich mich oft in den Stores unserer Kunden. Die Department Stores geben mir einen guten Überblick des Gesamtmarkts und erlauben, die Stoffe nach qualitativen Kriterien zu beurteilen. Und wenn es um kompliziertere Produkte geht oder ein neuer Look gefragt ist, lasse ich mich gerne vom kompetenten Team einer Boutique beraten.

„Niemals barfuß im Lackschuh“

Kurz & knapp:

– Krawatte oder Fliege? Krawatte. Fliege zu Black Tie.

– Trocken oder nass (Rasur)? Nassrasur.

– Doppel- oder Einreiher (Anzug)? Einreiher.

– Kaschmirmantel oder Outdoor-Jacke? Naturfasern bevorzugt – Kaschmirmantel.

– Barfuß oder Lackschuh? Beides. Niemals barfuß im Lackschuh.