Karriere-TippMit diesen Kollegen sollten Sie es sich nicht verderben

#1 Office Manager / Assistenz der Geschäftsführung

Office Manager sind nicht selten die wahren Herrscher über das Büro. Bei ihnen laufen alle Fäden zusammen. Vom Kaffee, über Druckerpapier bis zu Spesen- und Honorarabrechnungen: Office Manager können Ihren Büroalltag reibungslos oder aber unnötig holprig gestalten. Beim Umgang zahlt sich die Einstellung aus, dass die Assistentin der Geschäftsführung nicht die Mutti der Kompanie ist – das gilt auch, wenn Sie selbst die Geschäftsführung sind.

#2 Betriebsrat

Die Wahl des Betriebsrats ist für manche Menschen eine anachronistisch anmutende Zwangsveranstaltung. Gern wird den Betroffenen unterstellt, sie hätten das Amt vor allem wegen des Gehaltszuschlags angestrebt oder würden unter gesteigertem Sendungsbewusstsein leiden. Ist Ihr Betriebsratsvorsitzender ein knurriger Zeitgenosse, der kein Blatt vor den Mund nimmt? Kein Grund zur Klage, sondern eher zur Freude. So ein Interessenvertreter der Arbeitnehmer bietet der Chefetage eher Paroli als ein stets auf Harmonie bedachter Zeitgenosse.

#3 Tischnachbar

Meist kann man sich seinen Tischnachbarn im Büro nicht aussuchen – und verbringt unter der Woche dennoch mehr Zeit mit ihm als mit der Familie. Dicke Luft vergiftet da schnell die Arbeitsatmosphäre. Sie mögen vielleicht nie Freunde werden. Beim Tischnachbarn ist das kleine Extra an Mühe für ein harmonisches Zusammenleben aber gut investiert.

#4 Putzkraft

Vorzugsweise in den Randschichten werden Angestellte und Putzkräfte kurzzeitig zu Kollegen. Wer ein gepflegtes Büro und einen sauberen Arbeitsplatz zu schätzen weiß, sollte diese Wertschätzung auf die Reinigungsmannschaft übertragen. Dazu gehört, beim Saugen freundlich zur Seite zu rollen oder den Müll auch tatsächlich im Mülleimer zu entsorgen.