RankingDas sind die bestbezahlten Youtube-Influencer

Dude Perfect
Dude Perfect sind ein Team. Coby und Cory Cotton, Garrett Hilbert, Cody Jones und Tyler Toney begeistern ihre Fans mit einer Mischung aus Sport, Comedy und irren Tricks. Einnahmen 2018: 20 Mio. Dollar Abonnenten: 41 Millionen Getty Images

Was willst du mal werden? Immer mehr Jugendliche beantworten diese Frage mit: Youtuber. Eltern mögen sich da fragen, was sie bloß falsch gemacht haben. Zumindest in finanzieller Hinsicht ist dieses Berufsziel aber keine so dämliche Idee. Denn wer es in die Spitzenklasse des Videoportals von Google geschafft hat, kann beim Jahresgehalt fast mit Sportstars wie Cristiano Ronaldo mithalten. Der verdiente bei Real Madrid zuletzt 23,5 Mio. Euro. Der Spitzenkandidat dieser Liste schafft rund 20 Mio. Euro. Pro Jahr. Mit Videos. Auf Youtube.

Verantwortlich für das Megageschäft ist Googles mächtiger Werbedienst Adsense. Anzeigen sind das Herzstück des Online-Riesens, der damit seine Gratisangebote rentabel macht. Jedes Video, das von Nutzern vor dem nächsten Youtube-Clip geschaut wird, spült Geld in die Kassen von Google und des Content-Creators. Wie viel Views sich in wie viel Dollar ummünzen lassen, ist in der Branche ein streng gehütetes Geheimnis. Manche Youtuber sorgen aber für Transparenz. Eine beliebte Beauty-Youtuberin spendete ihre Werbeeinnahmen für ein Video. Demnach hatte sie mit 229.000 Views 816 Dollar verdient.

Viele Youtube-Stars posten täglich oder mehrmals die Woche und erzielen stets Klickzahlen von mehreren Millionen. Da kann man sich ausrechnen, dass Monatsgehälter um die 50.000 Dollar schnell zusammenkommen. Das US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“ kann bei seiner Liste der bestverdienenden Youtube-Stars auch nur schätzen. Es geht davon aus, dass Top-Youtuber pro Tausend Views rund 5 Dollar verdienen.

Adsense ist dabei für die wirklich erfolgreichen Youtuber fast nur ein Taschengeld. Sie verkaufen massenhaft Merchandising, haben Werbeverträge, verdienen mit Rabattcodes und Verlinkungen Unsummen oder haben weitere Geschäftszweige. Youtube ist ein Megageschäft und eine sehr spezifische Gruppe von Spitzenverdienern (alle männlich, die meisten in ihren Zwanzigern) scheffelt das ganz große Geld.

Das „Forbes“-Ranking basiert auf geschätzten Einkommen von Juni 2017 bis Juni 2018: