Peter Thiel Wie Peter Thiel auf Donald Trump setzte – und damit ein Vermögen verdiente

Peter Thiel
Peter Thiel
© Getty Images
Starinvestor Peter Thiel hat den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump über Jahre unterstützt. Dabei ging es nie nur um Politik – es ging um seine geschäftlichen Interessen. Und um eine spezielle Steuersparstrategie

Das Treffen begann mit einem Dankeschön. Der gerade gewählte, aber noch nicht vereidigte US-Präsident Donald Trump saß an einem langen Tisch im 25. Stock des Trump-Towers in Manhattan. Trump nahm wie üblich in der Mitte des Tisches platz und sah, ebenfalls wie üblich, sehr zufrieden mit sich selbst aus. Zu ihm gesellten sich seine üblichen Lakaien und Berater und zur Abwechslung auch die Chefs der größten Technologieunternehmen der Welt.

„Dies sind Monsterunternehmen“, erklärte Trump und strahlte die Gruppe an, zu der Tim Cook von Apple, Jeff Bezos von Amazon, Satya Nadella von Microsoft sowie die Chefs von Google, Cisco, Oracle, Intel und IBM gehörten. Dann würdigte er den Organisator des Treffens: Peter Thiel.

Neueste Artikel