Markenmoment Warum Tegut auf digitale Minifilialen setzt

Minifiliale von Tegut
2020 eröffnete Tegut die erste digitale Minifiliale. Bis Jahresende soll es 25 Standorte geben
© PR
Die Handelskette Tegut hat einen digitalen Supermarkt auf 50 Quadratmetern entwickelt. Die Minifilialen sollen bei der Expansion helfen

In diesem Sommer hat Thomas Stäb, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Handelskette Tegut, eine Menge zu tun. Fast jede Woche eröffnet er eine neue Filiale: in Sulzbach bei Frankfurt, wo sich eines von Deutschlands größten Einkaufszentren befindet, in Darmstadt, in Hanau. Doch bei den neuen Standorten geht es nicht um normale Märkte, sondern um ein neues Konzept: Kleinstfilialen mit 50 Quadratmetern ohne Personal, dafür mit digitalen Zugangssystemen, Preisanzeigen und Kassen.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel