Western von Gestern Alkohol und Trabis: Warum junge DDRler Russlands Gasleitungen bauten

FDJ-Chef Krenz versprach Alkohol, Ananas und einen Trabi
FDJ-Chef Krenz versprach Alkohol, Ananas und einen Trabi
© Jindrich Novotny
Große Teile von Russlands Gasleitungen in den Westen wurden in den 70er- und 80er-Jahren von jungen Leuten aus der DDR gebaut. Das Riesenbauwerk bot ihnen ein Riesenabenteuer

Das Abenteuer begann mit der Einkleidung im staatlichen Jugendmodeladen: Jeansanzüge für alle, die zum Bau der Gas-Trasse aufbrachen. Die Kleidung war auch symbolisch: Einst erfunden zur Bezwingung des Wilden Westens, wurde sie nun Uniform beim Bezwingen des wilden Ostens. Mehr als 25.000 junge Leute schickte die DDR ab 1975 und baute obendrein Wohnungen, Straßen und Brücken in die Sümpfe der Ukraine.

Mehr zum Thema

Neueste Artikel