StadtführerStart-up-City-Guide – Wien

Das Restaurant
Das Restaurant "Motto am Fluss" am Donaukanal in Wiendpa

Das beste Restaurant für Geschäftsessen:

Ich mag es eher unkompliziert und finde das „Motto am Fluss“ ganz angenehm: Ob als Café am Nachmittag oder Restaurant am Abend bietet es eine tolle Küche und liegt zentral. Früher hatten wir auch unser Office direkt ums Eck!

Der beste Ort zum Laptop aufklappen und arbeiten in Wien:

Um sich mit dem Team auszutauschen und voll fokussiert zu arbeiten, bin ich ein Fan von den eigenen vier Wänden – mittlerweile sind diese in unserem weitläufigen Shpock-Office direkt an der Neuen Donau im 22. Bezirk. Als Co-Working-Space mochte ich den Sektor 5 – dort fanden einige Start-ups ihre Anfänge und es gab immer wieder gute Events. Leider haben sie vor ein paar Tagen ihre Schließung bekannt gegeben, jetzt wird sich zeigen, welches der anderen Spaces ihren Platz einnimmt.

Wo tummeln sich Gründer und Investoren?

Im 5. und 7. Bezirk tut sich viel und mittlerweile verschiebt sich auch einiges in den 2. Bezirk. Einmal im Monat gibt es den „Austrian Start-up Stammtisch“, hier lohnt es sich hin und wieder vorbeizuschauen, um andere Gründer und Start-up-Interessierte, vor allem in den Anfangsphasen, zu treffen. Business Angels und Investoren findet man in Wien immer wieder an zwei Knotenpunkten: Bei Investoren-Meetings des Speed Invest 2 Fonds und der AAIA, der Austrian Angel Investor Association. Der Nachteil daran: Es sind geschlossene Veranstaltungen. Mit der „Austrian Startup Pinnwall“ und dem „Austrian Startup Founders Talk“ gibt es noch zwei lebhafte Online-Gruppen.

Die beste Deal-Closing-Bar in Wien:

Den Exit feiert man am besten mit seinen Mitgründern, dem Team und den Partnern – da ist dann die Bar eigentlich zweitrangig. Nachdem wir uns die Jahre davor sehr stark auf die Arbeit konzentriert und dadurch oft aufs Feiern vergessen haben, haben wir damals das ganze Team nach Mallorca eingeladen und es uns dort richtig gut gehen lassen.

Welches Hotel ist spannend für Geschäftstrips:

Das 25hours Hotel hat auf jeden Fall einen tollen Charme. Abseits davon kann ich noch das Motel One oder das Sofitel empfehlen – je nachdem wie viel man ausgeben möchte!

Zimmer im 25hours Hotel in Wien
Zimmer im 25hours Hotel in Wien

Katharina Klausbergers Lieblingsort und Geheimtipp in Wien:

Die Stadt ist unglaublich vielseitig, da ist es schwer einen einzelnen Spot zu nennen. Spontan denke ich an die Bellevue-Wiese für einen tollen Ausblick über die Stadt, den Naschmarkt für einen Samstag-Nachmittag-Drink, das Museumsquartier zum Chillen, den Donaukanal mit gemütlichem Stadt-Strand, Schwimmen und Wakeboarden an der Neuen und Alten Donau und an viele ausgezeichnete Restaurants und Bars für die Nacht in den inneren Bezirken.