BilderstreckeIn diesen Ländern leben die meisten Millionäre

Die Million mag heute etwas an Strahlkraft eingebüßt haben. Doch es ist immer noch ein Meilenstein, wenn das Bankkonto erstmals in den siebenstelligen Bereich springt – jedenfalls bei Währungen, deren Wert im Bereich von US-Dollar und Euro liegen. In manchen Staaten sind diese Reichen eher die Ausnahme, in anderen geht ihre Zahl in die Millionen. Allerdings kann das auch ein Zeichen für eine ungleiche Verteilung des Reichtums in einer Gesellschaft sein.

Credit Suisse hat untersucht, in welchen Ländern die meisten Dollar-Millionäre zu finden sind. Die zehnte Ausgabe des „Global Wealth Report 2019“ zählte zur Jahresmitte 2019 weltweit rund 46,8 Millionen Millionäre. Das entspricht genau der Einwohnerzahl Spaniens. Damit gab es laut dem Schweizer Finanzinstitut 1,1 Millionen mehr Millionäre als noch Mitte 2018.

Credit Suisse nennt drei Faktoren, von denen die Zahl der Reichen eines Landes abhängen: Größe der erwachsenen Bevölkerung (Kinder wurden nicht berücksichtigt), durchschnittliches Vermögen und ungleiche Verteilung des Reichtums. Der Spitzenreiter des Rankings lag bei allen drei Kriterien vorn. Das Datenmaterial stammt den Angaben zufolge in erster Linie von der OECD, nationalen Zentralbanken und staatlichen Statistikbehörden.

In diesen zehn Ländern leben die meisten Millionäre.