Stilfragen„Lassen Sie Ihre Beine bedeckt“


Toby Bateman ist Buying Director des Online-Herrenmode-Shops Mr Porter


Capital: Wie sieht für Sie moderne Businessmode aus?

Meine Top 3 sind: Anzug, weißes Hemd und hochwertige Schuhe. Obwohl er uns schon so lange begleitet (seit über 100 Jahren mindestens), bildet der Anzug weiterhin das Herz unserer Business-Garderobe. Irgendwie beruhigend, wie ein verlässlicher Kumpel. Marineblau sollte einer in Ihrem Kleiderschrank sein, mit einer schmalen aber nicht zu engen Silhouette. Aktuell hat die Marke Thom Sweeney genau dazu ein gutes Portfolio.

Dann ein klassisches weißes Hemd mit Haifischkragen (beispielsweise von Turnbull & Asser) zur Strickkrawatte von Lanvin oder einer breiteren aus Seide von Drakes. Und schließlich hochwertige Schuhe! Schwarze Oxfords sind ein Muss, ich kann da George Cleverly nur empfehlen – und unser Online-Magazin für Lederpflegetipps.

Was sind Dos and Don’ts im Büro – ganz gleich ob an der Rezeption, in der Buchhaltung oder auf der Vorstandsetage?

Ich weiß, dass es hochwertige kurze Hosen gibt, sogar maßgefertigt, und auch Anzüge mit halbem Beinkleid. Und für einen Sommerabend im Urlaub ist das auch ein nettes Spiel mit einem sonst formellen Outfit. Aber: Shorts und Bermudas sind niemals Office-kompatibel, lassen Sie Ihre Beine stets komplett bedeckt. Wenn Sie in einer weniger strikten Branche arbeiten, ist der Verzicht auf Socken an warmen Tagen okay – etwa bei einer Chino-Loafer-Kombi.

Was sind die wichtigsten neuen Trends der kommenden Saison für Businessmänner und -frauen?

Den Laufsteg-Sommer dominierten auch bei den Herren eine Reihe von recht mutigen Design-Einfällen. Doch auch in die Büro-Outfits lässt sich hiervon das eine oder andere subtile Detail einbauen. Während Saint Laurent und Valentino sich bei den exotischen Druckmotiven und Blumenmustern der 1950er/1960er austobten, bieten Marken wie Penrose und Charvet dezente floral gemusterte Krawatten, die den Trend ins Office transportieren. Satte Juwelen-Farben wie Smaragdgrün und dunkles Rubinrot sind da schon leichter zu integrieren, egal ob zum Meeting oder an die Strandbar. Vorausgesetzt, Sie achten auf eine weiße Leinwand dazu, wie etwa ein weißes Oxford-Hemd.

Schließlich besinnt sich die Jeans derzeit auf ihre Wild-West-Wurzeln, manches Modell (etwa bei Designer Junya Watanabe) sah fast aus, wie gerade noch aus einem einstürzenden Minenstollen entkommen.  Bei übertriebenen Waschungen und Flicken halten wir uns besser zurück, eine dunkle Raw Selvedge Denim von Levi’s ist „rough“ genug und sieht zum strukturlosen Sakko nebst Strickkrawatte und Budapestern einfach fantastisch aus!

Hosen werden wieder weiter

Welche Klassiker sollte jeder Mann in seinem Kleiderschrank haben?

Ein marineblauer Anzug ist unverzichtbar. Mann kann ihn mit einem weißen Hemd und Seidenkrawatte fürs Büro aufwerten oder mit einem weißen T-Shirt und feinen (!) Sneakern freizeittauglich machen.

Welches Modestück verdient Ihrer Meinung nach ein Revival?

Etwas weiter geschnittene Hosen. Nach etlichen Jahren, in denen die Hosen immer enger wurden und die Jeans quasi wie aufgesprayt saßen, wird es jetzt wieder etwas lässiger. Sehen kann man das aktuell in den Kollektionen von Jil Sander, Paul Smith und Issey Miyake. Wobei ich dringend empfehle, die weiteren Varianten vorerst eher beim Casual-Look einzusetzen. Sobald Sie eine Krawatte tragen, muss die Silhouette immer noch messerscharf sein.

Wer ist und bleibt für Sie ein modisches Vorbild, wer verdient Ihr Prädikat „Stilikone“?

Es ist immer schwer, eine Person herauszupicken, aber ich muss sagen, dass Schauspieler Colin Firth einfach weiß, wie man einen Anzug trägt. Seine breiten Schultern und seine Statur machen es ihm leicht, dass Sakkos und Hosen ideal sitzen. Am besten kann man das in dem Film „Kingsman: The Secret Service“ bewundern, wo er von den Meistern der Savile Row inspirierte Kostüme trägt. Can’t be beaten.

„Mode sollte einfach immer perfekt passen“

Wie kaufen Sie Mode: in der Boutique, im Kaufhaus oder online? Begründen Sie bitte Ihre Wahl.

Gut, da ich für einen Online-Händler arbeite, bestelle ich natürlich regelmäßig bei Mr Porter. Mein Zeitplan ist meist so voll gepackt, dass ich die Zustellung am nächsten Tag und den unkomplizierten Retour-Service wirklich ganz persönlich zu schätzen weiß. Trotzdem gehe ich oft zu meinem Schneider, um meinen Einkäufen – vor allem Anzüge oder einzelne Sakkos –  durch kleinere Änderungen den letzten Schliff zu verpassen. Mode sollte einfach immer perfekt passen!

Kurz & knapp: Krawatte oder Fliege?

Krawatte. Fliegen sind nur für festliche Anlässe gedacht.

Rasur: trocken oder nass?

Nass. Und am liebsten im Pankhurst Barbershop in London.

Anzug: Doppel- oder Einreiher?

Beides.

Barfuß oder Lackschuh?

Lackschuh, aber – wie die Fliege – wirklich nur zu einem eleganten Abendoutfit tragen. Sonst nie!