Karriere4 Ratschläge für mehr Erfolg und Balance in 2019

Lena Wittneben
Lena WittnebenPR

Der jährliche Endspurt im Dezember kostet häufig viel Kraft: finale Quartalsabschlüsse, Weihnachtsfeiern – und nicht zuletzt hausgemachter Geschenke-Shopping- sowie familiärer Orga-Stress rund um die Feiertage. Alle Jahre wieder beschließen wir in der Silvesternacht im neuen Jahr ausgeglichener und mit mehr Gelassenheit zu handeln. In den augenscheinlich einfachsten Ratschlägen steckt der größte Nutzen für unser Wohlbefinden.

#1 Vergleiche Dich nicht!

Zweifelsohne spornen uns Mitbewerber und Geschäftspartner an, um fortlaufend besser zu werden. Disziplin und hoch gesteckte Ziele bringen uns ins Tun und führen zum Erfolg. Nur permanenter Vergleich mit anderen schwächt langfristig unser Potenzial. Innerseelische Vergleiche finden selten auf Augenhöhe statt. Nehmen wir deutlich „Schwächere“ als Maßstab, laufen wir Gefahr uns künstlich zu erhöhen und schlimmstenfalls zu echauffieren. Wer andere klein macht ist nie groß.

Beim Abgleich mit Konkurrenten, die qua Amt in einer höheren „Liga“ spielen, werten wir uns ab. Hilfreich ist es sich der Stärken und Einzigartigkeit bewusst zu sein und die eigenen Erfolge auch zu notieren.

Jede Marke hat ein Alleinstellungsmerkmal. Fragen sie ruhig mal den besten Freund oder die beste Freundin nach Ihrem ganz besonderen „USP“. Sich der Einzigartigkeit bewusst zu sein macht uns unabhängig vom Urteil anderer.

#2 Sei dankbar!

Ihre Abteilung hat den meisten Umsatz generiert, aber das Vorjahresergebnis wurde nicht übertroffen? Der Stammkunde hat Sie mehrmals weiterempfohlen, jedoch haben sich bis dato noch keine lukrativen Folgeaufträge ergeben? Wer Mängel sucht, wird diese finden.

Seien Sie stolz auf Ihre Erfolge und erkennen sie Ihre Leistung an. Stoppen sie die „bigger, better, faster, more“-Spirale und seien Sie dankbar für die irrtümlichen „Kleinigkeiten“. Nichts ist selbstverständlich: Ihr Job, gesichertes Einkommen, Leben in Demokratie, Freunde, Familie, Essen und ein Dach über den Kopf. Wer täglich notiert, wofür er heute dankbar ist, geht mit mehr Lebensfreude durch den Alltag. Vielleicht war es ein schönes Gespräch mit dem Lieblingskollegen, eine spannende Kooperationsanfrage oder ein schönes Abendessen mit guten Freunden?

#3 Unterstütze andere!

Ehrgeiz, Tatendrang und Selbstoptimierung sind unbestritten förderlich auf dem Weg nach oben. Seilschaften, Mentoren und jedwede Netzwerke können uns helfen, um unsere Karriereziele zu erreichen. Genauso wichtig wie um Rat und Hilfe zu bitten ist es andere auf ihrem Weg zu unterstützen.

Fragen Sie zum Ende eines Gesprächs mit einer neuen Businessbekanntschaft mit welchen Kontakten Sie vielleicht weiterhelfen können. Gehen Sie mit Azubis und Trainees in Ihrem Unternehmen zum Lunch und bieten ein offenes Ohr auf Augenhöhe an. Frei nach dem Motto „better living through giving“.

#4 Mach Pausen!

Kaum blinkt im Auto die Kontrollleuchte am Armaturenbrett rot auf, kümmern wir uns umgehend um einen Termin in der Werkstatt. Auch dem Smartphone schenken wir bei niedriger Batterie sofort die volle Aufmerksamkeit und sorgen für ausreichend Ladezeit.

Doch die Fürsorge um Wagen und Handy sollten wir uns ebenso zukommen lassen, um ausgeruht und kraftvoll durch den Tag zu gehen.

Genauso wie Sie Zeit für Kundentermine und Besprechungen blocken oder sich Lücken freischaufeln, um den Wagen in die Werkstatt zu bringen planen Sie Zeit ein, um Ihre Akkus aufzuladen. Trotz strammer Taktung sollte Sie die Mittagspause beim Lieblingsitaliener genießen, pünktlich Feierabend machen oder für Offline-Zeiten am Wochenende sorgen.