GeldanlageAktie der Woche - Biofrontera

Aktienchart: Aktie der Woche
Symbolbild: AktienchartGetty Images

Die pharmazeutische Firma hat das Medikament Ameluz entwickelt, das zur Behandlung von hellem Hautkrebs (Feldkanzerisierung und Basalzellkarzinom) und dessen Vorstufen (Aktinische Keratosen) zum Einsatz kommt. Der Markt ist riesig: Etwa 58 Millionen US-Amerikaner und fünf Millionen Europäer leiden an aktinischer Keratose. Basalzellkarzinome machen circa 50 bis 80 Prozent aller Hautkrebsformen beim Menschen aus.

Trotz der 2012 erfolgten Markteinführung von Ameluz in mehreren europäischen Ländern und 2016 in den USA ließen durchschlagende Erfolge auf sich warten. Das könnte sich nun ändern. Denn seit Anfang Januar 2018 ist in den USA eine erleichterte Kostenerstattung der Behandlungsmethode durch die Krankenkassen möglich. Dadurch dürfte das Mittel bei deutlich mehr Ärzten in den Fokus rücken.

Darüber hinaus steht in den EU auch noch eine Zulassungserweiterung bevor, die ebenfalls zu positiven Effekten führen sollte. Bei Umsätzen von geschätzt 45 Mio. Euro im Jahr 2019 ist der Sprung in die Gewinnzone drin. Zeichnen sich erste Erfolge ab, müssen Analysten, deren Kursziele aktuell bei 4,60 Euro liegen, neu rechnen. Da wir bei der Neubewertung dabei sein wollen, nehmen wir den Nebenwert in unser Tradingdepot auf.