Anleger-TippAktie der Woche - Jenoptik

Rückenwind hatte 2017 die Aktie von Jenoptik. Mit einem Anstieg von knapp 70 Prozent konnte der Titel auch den TecDax klar outperformen. Die Klettertour könnte sich im neuen Jahr fortsetzen. Am Markt machen sich Spekulationen breit, dass der Technologiekonzern nicht nur die Prognose für 2017 schlagen, sondern auch einen überraschend starken Ausblick auf 2018 geben wird. Vor allem der Bereich Mobility und dabei im speziellen die Verkehrstechnik wird ein großer Wachstumstreiber sein. Allein mit drei Großprojekten sollen Erlöse von bis zu 50 Mio. Euro im laufenden Jahr generiert werden.

Auch auf der Ergebnisseite könnte es rascher nach oben gehen, als der Markt derzeit erwartet. Trotz Sondereffekte dürfte die Ebit-Marge bereits in 2017 den Zielkorridor von 9,5 bis 10 Prozent übertroffen haben. Aufgrund des starken Erlöswachstums könnte es zu einem deutlichen Margenanstieg von bis zu 200 Basispunkten in 2018 kommen. Die aktuellen Konsensschätzungen rechnen dagegen mit einer operativen Rendite von lediglich rund elf Prozent. Dem nicht genug, einige Insider prognostizieren eine Ebit-Marge von 14 Prozent bis 2020.

Voraussichtlich im Februar möchte das Unternehmen seine zukünftige Strategie vorstellen, die auf eine stärkere Fokussierung der margenstärkeren Kernbereiche abzielen sollte. Für genügend Fantasie ist in der Aktie also gesorgt.