Pharmaindustrie Wie die GlaxoSmithKline-CEO gegen einen berüchtigten Hedgefonds kämpft

GSK-CEO Emma Walmsley
GSK-CEO Emma Walmsley
© Bloomberg
Von diesem aktivistischen Fonds will kein CEO der Welt etwas hören. Doch Emma Walmsley von GlaxoSmithKline ist entschlossen, den Angriff von Elliott Investment Management auf ihren Konzern zu abzuwehren

An einem Nachmittag Mitte April loggte sich GlaxoSmithKline-CEO Emma Walmsley in eine der vielleicht wichtigsten Videokonferenzen ihrer Karriere ein. Wenige Tage zuvor konfrontierte der in den USA ansässige aktivistische Fonds Elliott Investment Management den Verwaltungsratsvorsitzenden des Arzneimittelherstellers, Jonathan Symonds, mit einer alarmierenden Nachricht. Ohne Wissen von GSK hatte Elliott in aller Stille Aktien des Unternehmens im Wert von mehreren Milliarden Dollar aufgekauft. Gordon Singer, geschäftsführender Partner der Firma und Sohn des Firmengründers Paul Singer, sollte nun erklären, was Elliott vorhat.

Mehr zum Thema

Neueste Artikel