Anzeige
Anzeige

Corona-Krise Wie der Staat sich in Europas Covid-geplagte Wirtschaft einmischt

Bundesfinanzminister Olaf Scholz, SPD, und der Finanzminister von Frankreich, Bruno Le Maire, geben im Vorfeld einer ECOFIN-Sitzung ein Live-Statement ab.
Bundesfinanzminister Olaf Scholz, SPD, und der Finanzminister von Frankreich, Bruno Le Maire, geben im Vorfeld einer ECOFIN-Sitzung ein Live-Statement ab.
© IMAGO / photothek
Von Sparen redet in Europas Regierungszentralen niemand mehr. Die Corona-Krise hat zu einem Comeback des staatlichen Interventionismus in die Wirtschaft geführt – mit weitreichenden Folgen

Der französische Finanzminister Bruno Le Maire hatte sich im Oktober gerade von Covid-19 erholt, als er bei einer parlamentarischen Anhörung einem vertrauten Gegner gegenüberstand. Die Regierung, so sagte ihm ein linker Abgeordneter, müsse Industrie und Arbeitsplätze zurück nach Frankreich holen. Sie sei naiv, was den globalen Handel und den Nutzen freier Märkte angehe.

Mehr zum Thema

Neueste Artikel