Energieversorgung Habecks langer Weg

Wirtschaftsminister Robert Habeck
Wirtschaftsminister Robert Habeck
© IMAGO / Metodi Popow
Der deutsche Wirtschaftsminister verkündet ehrgeizige Ziele, um Deutschland schnell unabhängig zu machen von russischer Energie. Aber der Weg ist noch weit – und er wird teuer

Es sind beeindruckende Zahlen, die Wirtschaftsminister Robert Habeck am Freitag in seinem aktualisierten Energiesicherheitsbericht vorgelegt hat – zumindest auf den ersten Blick: Deutschland ist dabei, seine Abhängigkeit von russischen Energieimporten drastisch herunterzufahren. Laut Habecks Bericht wird beim Öl der Anteil aus Russland von 35 Prozent im vergangenen Jahr kurzfristig auf 25 Prozent sinken, bei Steinkohle von rund 50 Prozent auf rund 25 Prozent. Beim Erdgas, wo die Abhängigkeit am größten ist, kam im ersten Quartal 2022 nur noch 40 Prozent aus Russland – statt der durchschnittlich etwa 55 Prozent in den vergangenen Jahren.

Mehr zum Thema

Neueste Artikel