Havarie Ever Given: der 220.000-Tonnen-Frachter, der den Welthandel lahmlegte

Ever Given_imago0116194203h
© IMAGO / Xinhua
Sechs Tage lang blockierte das havarierte Containerschiff „Ever Given“ Ende März den Suezkanal – und ließ damit den Welthandel stillstehen. Am 7. Juli wird der Frachter wieder in See stechen. Was an Bord des Unglücksschiffes geschah

Kapitän Krishnan Kanthavel beobachtete, wie die Sonne über dem Roten Meer durch einen staubigen Dunst aufging. Böen von mehr als 100 Kilometern pro Stunde, die von der ägyptischen Wüste herüberwehten, hatten den Himmel in ein blutarmes Gelb getaucht. Von seinem Platz auf der Brücke konnte man gerade noch die dunklen Umrisse der 19 anderen Schiffe erkennen, die in der Suezbucht vor Anker lagen und darauf warteten, dass sie in den schmalen Kanal einfahren konnten, der sich landeinwärts in Richtung Mittelmeer schlängelt.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel