BilderstreckeDiese EU-Länder sind die Vorreiter der Digitalisierung

Digitalisierung Europa
Die Skandinavier haben in Sachen Digitalisierung die Nase vorn. Pexels

3D-Druck, Virtual Reality oder Cognitive Computing sind für die meisten Menschen mittlerweile keine Fremdworte mehr. Das digitale Zeitalter ist längst angebrochen. Eine kürzlich veröffentlichte Studie der Europäischen Kommission verdeutlicht aber was bereits alle geahnt haben, die Digitalisierung wird im Ausland schneller realisiert als hierzulande. Laut des diesjährigen Digital Economy and Society Index (DESI) der Europäischen Kommission tummeln sich vor Allem die Skandinavier an der Spitze des digitalen Fortschritts. Deutschland hingegen ist zwar in den meisten Dimensionen des DESI leistungsstark, erzielt aber nur 54,4 von 100 Gesamtpunkten und liegt damit nur knapp zwei Punkte über dem EU-Durschschnitt. Deutschland erreicht Platz 12 von 28.

Der DESI misst anhand von 24 relevanten Indikatoren den digitalen Fortschritt aller EU-Staaten. Der Index dient als Vergleichsmaß der digitalen Leistung innerhalb der EU und im internationalen Wettbewerb. Die Studie ist in fünf zentrale Rubriken aufgegliedert: Konnektivität, Digitale Kompetenzen, Internetnutzung der Bürgerinnen und Bürger, Einsatz digitaler Technologien in den Unternehmen und digitale öffentliche Dienste.

Digitalisierung: Die Top 10 der EU