TV-SerieDiese Wirtschaftsserien sollte man gesehen haben

#1 Silicon Valley

Benannt nach dem wichtigsten Tech-Standort der Welt, gewährt die HBO-Serie Einblicke in den Alltag großer und kleiner Firmen, die im südlichen Teil der San Francisco Bay Area agieren. Zeitdruck, Machtkämpfe und Zukunftsvisionen: Die Story dreht sich um die Tech-Nerds von Pied Piper, die mit ihrem Startup im Silicon Valley durchstarten wollen. Die Serie lebt von ihren skurrilen Charakteren und spitzem Humor.

#2 Mad Men

Überstunden und schlechte Bezahlung? Die Werbebranche sah auch schon mal anders aus. Der Titel der Serie ist eine Anspielung auf die Werbemänner der Madison Avenue in New York. Allen voran Don Draper, Creative Director bei Sterling Cooper – erfolgreich, gut aussehend und ein Macho durch und durch. Für den Preis der Einsamkeit legt er eine beeindruckende Karriere in der Werbebranche hin. Ähnlich geht es auch der jungen Peggy Olsen, die sich in der von Männern dominierten Werbewelt der 1960er Jahre beweisen will.

#3 Bad Banks

„Bad Banks“ zeigt die schmutzigen Geschäfte der Investmentbanker, die unter immensem Druck hochkomplexe Finanzprodukte verticken. Die 25-jährige Jana Liekam verfolgt ehrgeizig ihre Karriere bei der Deutschen Global Invest im Finanzzentrum Frankfurt. Nach und nach passt sie sich immer mehr der skrupellosen und von Manipulation gezeichneten Finanzwelt an.

#4 Betas

Die Amazon Serie „Betas“ dreht sich um vier Freunde, die eine Social Network-App entwickeln, um das große Geld zu machen. Während die Comedy-Serie den Alltag der Gründer porträtiert, sorgen vor Allem die mangelnden Sozialkompetenz der Computernerds für Lacher!

#5 Suits

Der äußerst begabte, aber nicht unbedingt hochmotivierte Jura-Student Mike Ross fängt in der renommierten Anwaltskanzlei Pearson Hardman an. Bei der ersten Begegnung mit seinem neuen Boss, dem Top-Anwalt Harvey Specter, ist Mike eigentlich auf der Flucht vor der Polizei. Denn in seinem so unscheinbar wirkenden Aktenkoffer verstecken sich ein paar Kilo Marihuana. Aber das ist nicht das Einzige, dass die Beiden verheimlichen müssen: Mike war zwar Harvard-Student, hat aber nie einen Abschluss gemacht und somit keine Anwaltslizenz. Während Harvey hartnäckig seine Karriereziele verfolgt, ist Mike immer noch zwischen seiner kleinkriminellen Vergangenheit und den neuen Aufgaben hin- und hergerissen. Das Duo fordert sich gegenseitig immer wieder heraus!

#6 House of Cards

Was spielt sich eigentlich hinter den weißen Mauern des Capitols in Washington ab? In der Serie „House of Cards“ stehen Intrigen und korrupte Machenschaften auf der politischen Agenda. Der machthungrige Kongressabgeordnete Francis Underwood kandidiert für das Amt des Außenministers, wird übergangen und will sich rächen. Kevin Spacey, der einmal mehr seinen eigenen Charakter in der Rolle von Underwood zu spielen scheint, agiert als skrupelloser und manipulativer Politiker. Während seine Frau Claire ihm den Rücken stärkt, lässt Underwood sich mit Zoe Barnes ein, die seine Machtpläne unterstützen soll. Doch der Ehrgeiz der jungen Journalistin wird ihm zunehmend zum Verhängnis.

#7 StartUp

Wie der Name schon verrät, gewährt „StartUp“ Einblicke in die Gründerszene. Die US-amerikanische Serie spielt aber nicht im Silicon Valley (sondern in Miami!) und wirft auch nicht mit aberwitzigen Klischees der Start up-Szene um sich. Im Mittelpunkt steht das ungleiche Trio aus Investmentbanker Nick Talman, Entwicklerin Izzy Morales und dem kriminellen Robert Dacey. Martin Freeman, den wir als abenteuerlustigen Hobbit oder sympathischen Dr. John Watson kennen, zeigt sich von einer ganz anderen Seite. Er spielt den egomanischen FBI-Agenten Phil Rask. Phil kommt den illegalen Machenschaften des erfolgreichen Bankiers Adam Talman und seinem Sohn Nick auf die Schliche kommt, der das Geld seines Vaters in ein revolutionäres Start up investiert.