StudieWas man beim Thema Ehe und Finanzen beachten sollte

Wenn Frau und Mann ähnlich viel verdienen, erhöht das die Chance auf eine stabile Beziehungen
Wenn Frau und Mann ähnlich viel verdienen, erhöht das die Chance auf eine stabile Beziehungendpa

Finanzfragen spielen auch in Herzensangelegenheiten eine wichtige Rolle – und das nicht nur bei den Steuerersparnissen für Eheleute. Die ökonomische Situation der Partner kann ein wichtiger Faktor bei der Frage sein, ob und wann geheiratet wird. Auch die Dauer einer Beziehung hängt möglicherweise von den Einkommensverhältnissen ab. Lange Zeit wurde vermutet, dass Beziehungen mit einem Großverdiener stabiler sind, da zumindest einer finanziell vom anderen abhängig ist. Eine Studie legt aber einen zeitgemäßeren Schluss nahe. Demnach sind jene Beziehungen besonders stabil, in denen beide Partner ähnlich viel verdienen.

Liebesglück unter Gleichen

Soziologe Patrick Ishizuka von der Cornell University hat für seine Untersuchung Bevölkerungsstatistiken aus den USA seit 1993 ausgewertet. Er stützte sich unter anderem auch auf die monatliche Umfrage unter 60.000 Haushalten durch die US-Statistikbehörde. Ishizuka fand heraus: Zusammenlebende Paare mit vergleichbar hohen Einkommen haben eine bessere Chance auf anhaltendes Liebesglück als Paare mit Lohngefälle.

„Gleichheit scheint Stabilität zu fördern“, sagte der Forscher in einer Pressemitteilung der Hochschule. Womöglich seien diese Beziehungen gerade deshalb so belastbar, weil beide Seiten gleichermaßen bereit und in der Lage seien, in sie zu investieren. „Gleichheit erhöht vielleicht die Hingabe oder die Kooperation zwischen den Partnern, da sie ähnliche wirtschaftliche Ressourcen in die Beziehung einbringen“, sagte der Soziologe.

Paare wollen finanzielle Stabilität

Die finanzielle Lage spielt laut dem Forscher zudem eine ausschlaggebende Rolle bei der Entscheidung, ob und wann ein Paar heiratet. Seine Analyse bestätigt der Hochschule zufolge die Existenz einer ökonomischen „Eheschwelle“. Zusammenlebende Partner würden erst dann vor den Traualtar treten, wenn ihr Haushaltseinkommen dem von Ehepaaren in ihrem sozialen Umfeld entspricht. „Sie wollen ein Haus und ein Auto und genug Rücklagen für eine große Hochzeit“, bilanzierte der Soziologe. Ein sicherer Job und ein stetiges Einkommen sei für Paare ebenfalls eine wichtige Voraussetzung für die Ehe.