Youtube-Millionäre Das waren 2021 die Top-Verdiener unter den Youtube-Stars

Youtuber ist ein lukrativer Beruf geworden. Die Stars verdienen teils mehr als Größen aus Hollywood oder der Champions League. Dies sind aktuell die Top-Youtuber – zwei von ihnen mit deutschen Wurzeln

Wenn Schüler als ihren Berufswunsch „Youtuber“ angeben, mögen Erwachsene die Augen verdrehen. Doch tatsächlich gibt es für junge Menschen kaum einen anderen Weg, ohne langjährige Ausbildung oder außergewöhnliches Talent so schnell so berühmt und reich zu werden. Die Videoplattform von Google eröffnet über die automatisch geschalteten Werbeanzeigen bereits kleineren Accounts die Möglichkeit, mit Hobbys oder schlicht Einblicken in den Alltag ohne zusätzlichen Aufwand Geld zu verdienen. Das reicht vom netten Taschengeld bis zu sechsstelligen Beträgen – pro Monat. Diese Werbeeinnahmen sind für die Top-Youtuber aber erst der Anfang.

Das ganz große Geld verdienen diese modernen Medienstars, die jenseits von Youtube oft kaum jemand kennt, auf anderem Wege. Sie profitieren dabei von der besonderen Bindung, die zahlungskräftige und -willige Abonnenten mit ihren Liebingsinfluencer pflegen. Youtube ist nicht einfach ein wahlloser Verbund von TV-Sender-ähnlichen Kanälen, sondern ein gigantisches soziales Netzwerk. Viele Zuschauer posten bereits einen Kommentar, noch ehe sie ein Video angeschaut haben. Und wenn ein Youtuber scheinbar wahllos ein Produkt empfiehlt, schießen beim Hersteller nicht selten die Verkaufszahlen in die Höhe. Die Folge: extrem lukrative Werbedeals.

So viel verdienen Youtube-Stars

Allerdings machen sich Werbepartner bei einem Skandal auch ganz schnell wieder aus dem Staub. Das haben zwei Vertreter dieser Rangliste hinlänglich demonstriert. „Forbes“ hat die Einnahmen der zehn größten Youtuber 2021 geschätzt . Als Basis dienten Analyseplattformen wie Captiv8, SocialBlade und Pollstar sowie Gespräche mit Brancheninsidern. Die Corona-Pandemie hat dabei mit extrem gestiegenen Klickzahlen bei den Stars die Kasse klingeln lassen. Einige profitierten aber auch vom Verkauf ihres Videoarchivs. Denn Youtube ist derart lukrativ, dass Firmen die Rechte an den alten Beiträgen beliebter Influencer aufkaufen. 2021 sorgte das Start-up Spotter aus Los Angeles mit derartigen Millionen-Deals für Schlagzeilen.

Dies sind laut „Forbes“ die bestbezahlten Youtuber:

Bestbezahlte Youtuber 2021


Mehr zum Thema



Neueste Artikel