AktieTipp der Woche: Spac 468 I

Symbolbild AktienchartGetty Images

Ende April ist der Spac (Special Purpose Acquisition Company) 468 I an die Börse gegangen. Während die Papiere zu 10,00 Euro ausgegeben wurden, erfolgte die Erstnotiz zu 9,79 Euro. Nun kommt allmählich Schwung in die Notiz. Das Management ist auf der Suche nach einem Übernahmeziel fündig geworden: Der Erfinder des Kinder-Audiosystems Tonies, Boxine, will in den Spac 468 I schlüpfen. Bei dem Deal wird Boxine mit 870 Mio. Euro bewertet. Die Transaktion soll im vierten Quartal abgeschlossen und die Aktien in Frankfurt notiert werden.

Im Zuge dessen fließen Boxine 400 Mio. Euro zu. Das Geld soll in Wachstum investiert werden. Seit der Einführung des Produkts Ende 2016 hat Boxine rund 2,4 Mio. Tonieboxen verkauft. Zudem haben die Kunden inzwischen mehr als 25 Mio. Tonies, also Figuren, gekauft. Boxine erzielte damit im ersten Halbjahr 2021 ein Wachstum von 35 Prozent.

Der 2020er-Umsatz betrug 137 Mio. Euro, 2021 soll er auf rund 170 Mio. Euro steigen. Danach will der Spielzeughersteller ein jährliches Wachstum von mehr als 40 Prozent erzielen, wobei die Expansionspläne vor allem auf das Ausland abzielen. Risikobereite Anleger können die Wachstumstory langfristig begleiten.

 

Capital Depesche - jetzt testen
Capital Depesche - jetzt testen

Der 6-seitige, wöchentliche Börsenbrief für Anleger mit dem aktuellen Geschehen an den Kapitalmärkten, fundierten Analysen, kritischen Einschätzungen, Hintergründen aus den Vorstandsetagen, zwei erfolgreichen Depesche-Musterdepots mit den nach Meinung der Redaktion aussichtsreichsten Investments und vielem mehr. Hier bestellen