GeldanlageTipp der Woche: Daimler

Symbolbild AktienchartGetty Images

Der Auto- und Lastwagenbauer Daimler hat das Corona-Jahr weitaus besser weggesteckt als erwartet. Der Umsatz sank 2020 zwar um 11 Prozent auf 154,3 Mrd. Euro. Doch verbuchte Daimler einen Gewinn von 3,6 Mrd. Euro und damit 1,2 Mrd. Euro oder gut 50 Prozent mehr als im Jahr zuvor, als hohe Sonderbelastungen anfielen. Die Dividende soll von 0,90 auf 1,35 Euro je Aktie steigen – deutlich mehr als erwartet.

Trotz der Pandemie habe man bewiesen, dass man die Transformation in der Branche aus eigener Kraft vorantreiben könne, sagte CEO Ola Källenius. Damit nicht genug: Absatz, Umsatz und operatives Ergebnis sollen 2021 deutlich steigen. Für Fantasie sorgt die geplante Aufspaltung in Mercedes-Benz für Autos und Vans sowie Daimler Truck für Lastwagen und Busse. Im Zuge dessen soll die Truck-Sparte separat an die Börse gebracht werden. Laut Analysten wird dieser Schritt enorme Werte freisetzen.

Durch die 200-Prozent-Rallye seit März 2020 dürfte jedoch schon einiges im Kurs eingepreist sein. Daher kann es nicht schaden, mittels eines Bonuszertifikats einen Gang runterzuschalten. Ein Papier von Société Générale ermöglicht bei einem Puffer von 25 Prozent einen Maximalertrag von 19,5 Prozent.

 

Capital Depesche - jetzt testen
Capital Depesche - jetzt testen

Der 6-seitige, wöchentliche Börsenbrief für Anleger mit dem aktuellen Geschehen an den Kapitalmärkten, fundierten Analysen, kritischen Einschätzungen, Hintergründen aus den Vorstandsetagen, zwei erfolgreichen Depesche-Musterdepots mit den nach Meinung der Redaktion aussichtsreichsten Investments und vielem mehr. Hier bestellen