AktienTipp der Woche: Daimler Capped Bonuszertifikat

Symbolbild AktienchartGetty Images

Nicht viele Aktien konnten sich dem jüngsten negativen Trend am Gesamtmarkt entziehen. Eine Ausnahme ist Daimler: Die Papiere des Autobauers haben erstmals seit Ende 2015 die Marke von 80 Euro übersprungen.

Die Särke ist laut UBS mehr als berechtigt. Denn die besten Zeiten stehen dem Unternehmen nach Ansicht von Analyst Patrick Hummel erst bevor. Der Experte sieht dafür drei Gründe: Angesichts der starken Nachfrage dürfte der Autobauer 2022 durchstarten und mit der Marke Mercedes womöglich Ergebnisrekorde aufstellen.

Zudem ist Hummel überzeugt von der E-Mobilitäts-Strategie, Mercedes dürfte demnach zum Marktführer im Bereich der elektrisch betriebenen Oberklassenfahrzeuge aufsteigen. Auch die Abspaltung der LKW- Sparte im Dezember dürfte sich für Investoren auszahlen.

Mittelfristig könnte ein ambitioniertes Effizienzprogramm den oftmals im Vergleich eher schwächelnden Bereich stärken. Das Kursziel für die Aktie hat die UBS von 79 auf 100 Euro angehoben. Daraus errechnet sich ein Potenzial von rund 22 Prozent.

Fast genauso viel können Anleger mit einem Capped Bonuszertifikat der DZ Bank erzielen – und sich zusätzlich einen Risikopuffer von 20,5 Prozent ins Depot holen.

Capital Depesche - jetzt testen
Capital Depesche - jetzt testen

Der 6-seitige, wöchentliche Börsenbrief für Anleger mit dem aktuellen Geschehen an den Kapitalmärkten, fundierten Analysen, kritischen Einschätzungen, Hintergründen aus den Vorstandsetagen, zwei erfolgreichen Depesche-Musterdepots mit den nach Meinung der Redaktion aussichtsreichsten Investments und vielem mehr. Hier bestellen