Behavioral Finance - Teil 6 Herd Behaviour und Recency Bias: Immobilien sind oft keine gute Idee

Behavioral Finance - Teil 6: Herd Behaviour und Recency Bias: Immobilien sind oft keine gute Idee
© Filipp Fröhlich
Mieten oder Kaufen? Diese Entscheidung ist nicht leicht. Denn nur weil Maklerinnen und Finanzierer für die eigene Immobilie plädieren, muss sie auf Dauer nicht das bessere Investment sein. Im Gegenteil: Wer aus Herdentrieb Eigentümer wird, kann es später auch bereuen

Bei der Geldanlage spielt Psychologie eine entscheidende Rolle. Anlegerinnen und Anleger lassen sich oft von irrationalen Entscheidungsmustern lenken und büßen dadurch Rendite ein. Wie Sie sich richtig an der Börse verhalten, erklärt Capital+ in diesem sechsteiligen Ratgeber-Dossier.

„Immobilienpreise explodieren!“ oder „Mieten ist Geld zum Fenster rausschmeißen, kaufen hingegen die beste Altersvorsorge!“. Derartige Überschriften, vermeintliche Weisheiten und Ratschläge haben in den vergangenen Jahren analog zu den steigenden Immobilienpreisen drastisch zugenommen.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel