Grundlagen der Geldanlage – Teil 2 Eigen- und Fremdkapital – zwei Möglichkeiten zu investieren

Grundlagen der Geldanlage – Teil 2: Eigen- und Fremdkapital – zwei Möglichkeiten zu investieren
© Filipp Fröhlich
Das Ziel bei der Geldanlage lautet: Rendite erzielen als Eigentümer oder als Geldgeber – also mittels Eigen- oder Fremdkapital. Wo der Unterschied liegt und was das für Ihr Geld bedeutet, erklärt das Dossier „Grundlagen der Geldanlage“

Wie baut man sein Vermögen richtig auf? Die Antwort hat das fünfteilige Ratgeber-Dossier „Grundlagen der Geldanlage“. Schritt für Schritt erklärt es, wie der Vermögensaufbau funktioniert, was man am besten tut – und was besser lässt. Die wichtigsten Fragen, die am Anfang jeder Investition stehen sollten,  hat Teil 1 thematisiert.Teil 2 stellt die beiden Haupt-Investitionsformen vor – Eigen- und Fremdkapital.

Früher war zwar nicht alles besser, aber manches einfacher. Jedenfalls die Geldanlage. Das Geld lag auf der Bank und warf einfach regelmäßig Zinsen ab, oder die Lebensversicherung teilte einmal jährlich die Verzinsung des eingezahlten Kapitals mit. Es schien, als ob die Zinsen oder Renditen einfach vom Himmel fallen.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel