Leitzins-Kommunikation Die EZB riskiert ihre Glaubwürdigkeit

EZB-Präsidentin Christine Lagarde: Von „Guidance“ keine Spur
EZB-Präsidentin Christine Lagarde: Von „Guidance“ keine Spur
© IMAGO / Rainer Unkel
Werden die Leitzinsen um 50 oder 75 Basispunkte erhöht? Die Kommunikation der EZB im Vorfeld der Zinsentscheidung ist maximal unklar – und könnte einen erneuten Vertrauensverlust nach sich ziehen

Kurze Frage in die Frankfurter Bubble: Hat jemand dieser Tage unsere Notenbank-Präsidentin gesehen oder von ihr gehört? Okay, Christine Lagarde wird wohl eher nicht im Frankfurter Ostend in der Nachbarschaft zu ihrem schicken Büroturm in der „Kutscherklause“ oder in der „Frankfurter Küche“ zu Schnitzel mit grüner Soße auflaufen. Ernsthaft gefragt also: Hat die Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB) sich im Vorlauf der am Donnerstag anstehenden Ratssitzung irgendwo ernsthaft öffentlich geäußert, also den Märkten eine „Guidance“ gegeben?


Mehr zum Thema



Neueste Artikel