Geldanlage-TippAktie der Woche - Fintech Group

Aktienchart: Aktie der Woche
Symbolbild: AktienchartGetty Images

Unser Dauerfavorit Fintech Group hat bei seiner Online-Brokerage-Tochter Flatex Ordergebühren und Kreditzinsen angehoben. „Kundenverluste befürchten wir nicht. Wir gehören weiterhin zu den günstigen Anbietern am Markt und sind zugleich derjenige Onlinebroker mit dem transparentesten Preismodell“, sagt Fintech Group-CEO Frank Niehage.

Das zusätzliche Ergebnispotenzial beziffern Analysten auf rund 4 Mio. Euro pro Jahr. Zusätzlich ist geplant, den bislang hauseigenen „flatex-flex Kredit“ dem gesamten Markt zugänglich zu machen. „Jedes Jahr werden in Deutschland Lebensversicherungen im Wert von circa 27 Mrd. Euro vorzeitig verkauft. Unser Ziel ist es, in den kommenden 24 bis 36 Monaten ein Prozent davon auf unsere Bücher zu bekommen“, so Niehage. Bei einem Zinssatz von 4,9 Prozent ergäbe sich dar
aus ein zusätzliches Erlöspotenzial von gut 13 Mio. Euro.

Damit noch nicht genug: „Wir werden bei flatex Bitcoin-CFDs einführen. Im ersten Quartal 2018 wollen wir den Kunden auch den direkten Kauf und Verkauf von Kryptowährungen ermöglichen“, erklärt Niehage. Für das erste Halbjahr 2018 steht dann auch noch der Wechsel in den Prime Standard an, der Fintech in den SDAX führen könnte. Angesichts der Vielzahl von Kurstreibern sollte sich die Aktie zügig in Richtung der Analysten-Kursziele um 30 Euro aufmachen. Daher raten wir zum Kauf.