• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Management

7 Tipps für die produktivere Arbeit

, Capital-Redaktion

Ein Arbeitstag hat nicht unbegrenzt viele Stunden. Und es gibt ja auch noch ein Leben nach dem Feierabend. So schaffen Sie mehr am Tag

Yeah! So macht Arbeit Spaß © Capital
Yeah! So macht Arbeit Spaß

Es gibt zwei Möglichkeiten sein Arbeitspensum zu steigern. Zum einen, man arbeitet einfach länger. Zum anderen, man nutzt die Arbeitszeit optimal. Und dafür gibt es ein paar simple Tricks. Hier sind die besten.

1. Ermittle, wo die Zeit bleibt

Und plötzlich ist schon wieder Feierabend. Die Stunden sind verronnen, ohne viel geleistet zu haben. Laut einer Studie können gerade mal 17 Prozent der Arbeitnehmer exakt einschätzen, womit sie ihre Zeit bei der Arbeit verbracht haben. Das Tool Rescue Time hilft, das zu ermitteln. Es ist erstaunlich wie viel Zeit für Mails, Social Media, Meetings und Gespräche draufgeht. Und wie viel für die eigentliche Arbeit.

2. Mach regelmäßig Pausen

Klingt kontraproduktiv, ist es aber nicht. Auch das hat eine Studie belegt. Wer ohne Pause an einem Projekt arbeitet, wird unkonzentriert, macht Fehler, verliert an Energie. Nie länger als 90 Minuten am Stück arbeiten, das hat eine Studie der Florida State University herausgefunden. Nutzen Sie längere Pausen für Sport oder einen längeren Spaziergang. Das steigert die Produktivität im Job.

3. Deadlines setzen

Wer glaubt, er hat ewig Zeit, trödelt. Setzen Sie sich Deadlines, auch für Projektabschnitte. Mit der Uhr im Nacken arbeiten Sie fokussierter und damit produktiver.

4. Befolge die "Zwei-Minuten-Regel"

Entrepreneur Steve Olenski hat sie erfunden. Erledige alle Aufgaben, die in zwei Minuten zu erledigen sind, sofort. Sie zu verschieben, an sie zu denken, sie erneut auf den Schreibtisch zu hieven, dauert deutlich länger.

5. Sag "Nein" zu Meetings

Der größte Zeitfresser im Job sind Meetings, Meetings, Meetings. Nach einer Studie verbringt ein Arbeitnehmer im Schnitt 31 Stunden jeden Monat in unproduktiven Meetings. Und wenn schon ein Meeting sein muss, dann bitte im Stehen.

6. Vergiss Multitasking

Wer glaubt, er könne mehrere Dinge auf einmal erledigen, der irrt. Wer seine Aufgaben nacheinander erledigt ist deutlich effektiver - und besser.

7. Wie wär's mal mit Gemütlichkeit?

Fühlen Sie sich wohl am Arbeitsplatz. Eine Pflanze hier, ein persönliches Bild dort. Vielleicht sogar eine Kerze oder ein kleiner plätschernder Springbrunnen. Wer sich am Arbeitsplatz wohlfühlt, arbeitet effizienter. Bis zu 15 Prozent, wollen Wissenschaftler herausgefunden haben.


Artikel zum Thema
Autor
  • Bilderstrecke
Die Top 10 der Konsumgüterriesen

Die großen Konsumgüterkonzerne wachsen kaum noch. Doch viele der Branchenriesen können ihren Platz behaupten - vorerst.MEHR

  • Geldanlage
Die Top-Zinsen für Tages- und Festgeld

Der Capital-Zinsticker: Wir zeigen Ihnen wieder die lukrativsten Angebote für Tages- und Festgeld auf einen Blick.MEHR

LESERKOMMENTARE

 

Kommentare Einblenden

Datenschutz

Die Kommentarfunktion "Disqus" wird von der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Moderation

Die Kommentare werden von Capital moderiert. Das heißt, Kommentare werden von der Redaktion freigeschaltet. Kritik und auch in der Sache harte Diskussionen sind willkommen, Beleidigungen werden wir dagegen nicht zulassen. Näheres hierzu finden Sie in unserer Netiquette.