Globaler Ölmarkt Warum Russland auf dem Ölmarkt von Europa abhängig ist

Nachdem der Tanker seine Fracht los war, fuhr er wieder in den Atlantik. Die letzte Positionsmeldung stammt vom 30. April südlich von Irland, seither herrscht Funkstille
Nachdem der Tanker seine Fracht los war, fuhr er wieder in den Atlantik. Die letzte Positionsmeldung stammt vom 30. April südlich von Irland, seither herrscht Funkstille
© Mariano Pascual
Trotz der Sanktionen verdient Russland noch gut an seinem Öl. Mittelfristig aber wird sich das ändern – denn Europa als Abnehmer zu ersetzen ist unmöglich

Die „Beijing Spirit“ lag am 22. März voll auf Kurs Richtung Philadelphia, zwei Drittel der Fahrt aus dem russischen Murmansk waren bereits geschafft. Doch südwestlich von Island, mitten auf dem Atlantik, drehte der 274 Meter lange und 48 Meter breite Supertanker plötzlich bei, eine Wende von 90 Grad nach Südosten, Richtung Gibraltar.

Mehr zum Thema

Neueste Artikel