Exklusiv Vanguard plant deutschen Robo-Advisor

Vanguard-Logo am Sitz des Unternehmens in Malvern
Vanguard-Logo am Sitz des Unternehmens in Malvern
© dpa
Der große US-Vermögensverwalter Vanguard will in den kommenden Monaten mit seinem Robo-Advisor in Deutschland starten. Für die Aufbauphase wurden zwei erfahrene Fintech-Manager an Bord geholt

Eines der wichtigsten Fintech-Projekte des Jahres nimmt endlich Gestalt an: Seit Monaten arbeitet ein kleines Team daran, für den Vermögensverwalter Vanguard einen Robo-Advisor in Deutschland aufzubauen. Der US-Konzern startete einst die ETF-Revolution, ist einer der wichtigsten Spieler im globalen Finanzmarkt – und will sich nun mit einer Geldanlageplattform stärker in Europa etablieren.

Im Juni enthüllte Finance Forward das Geheimprojekt, das Vanguard mit der Beratungseinheit BCG Digital Ventures angestoßen hatte. Von einem Sprecher hieß es im Sommer noch, man habe „derzeit keine Pläne, unser Geschäft auszubauen“.

Sechs Monate später wird das Projekt nun konkreter – und die Firma bestätigt ihr Großvorhaben auf Nachfrage erstmals. Nach Angaben von Insidern ist der Aufbau des Teams weit fortgeschritten, im Laufe des kommenden Jahres sei der Launch geplant.

Alle neuen Details, inklusive der prominenten Namen fürs Management, lesen Sie heute auf Finance Forward, dem Finanzportal von Capital und OMR. Für den täglichen Newsletter können Sie sich hier anmelden.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel