Antrittsbesuch Olaf Scholz bemüht sich – aber Joe Biden führt ihn trotzdem vor

President Joe Biden and German Chancellor Olaf Scholz arrive for a news conference in the East Room of the White House, Monday, Feb. 7, 2022, in Washington. (AP Photo/Alex Brandon)
President Joe Biden and German Chancellor Olaf Scholz arrive for a news conference in the East Room of the White House, Monday, Feb. 7, 2022, in Washington. (AP Photo/Alex Brandon)
© picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Alex Brandon
Beim Antrittsbesuch im Weißen Haus wirkt Olaf Scholz gelassen – trotz Ukraine-Krise. Joe Biden umschmeichelt ihn mit netten Worten. Dabei müssen die Amerikaner erkennen, dass der Kanzler auch auf Englisch Fragen ausweichen kann. Und einer Frage ganz besonders

Olaf Scholz hat ein englisches Lieblingswort. Das Wort heißt „together“ und es begleitete ihn durch diesen verregneten Montag in Washington. Der Kanzler sagte so oft „together“, man konnte meinen, er halte sich fest an dem Wort. Gemeinsam mit den USA stelle sich Deutschland der russischen Aggression entgegen, sagte Scholz, daran gebe es doch gar keinen Zweifel. Gemeinsam unterstütze man die Ukraine. Gemeinsam arbeite man seit Wochen an Sanktionsplänen gegen Moskau.

Mehr zum Thema

Neueste Artikel