Wiedervorlage Gesetze im Test: die Homeoffice-Pauschale

Symbolfoto Homeoffice
Symbolfoto Homeoffice
© IMAGO / photothek
Zusatzkosten durch die Arbeit von zu Hause, sollen Arbeitnehmer steuerlich absetzen können. Das klingt erst mal gut. Doch hält die Homeoffice-Pauschale auch, was sie verspricht?

Ein Klick auf Elster genügt – und ein Feld poppt auf: „Hier können Sie Ihre neue Homeoffice-Pauschale eintragen. – Mit freundlichen Grüßen, Ihr Finanzamt.“ Schön wär’s, aber so einfach geht Steuersparen in Deutschland natürlich nicht. In der Steuererklärung gehört die neue Pauschale in Anlage N, Zeile 44. Dort, wo auch „das häusliche Arbeitszimmer“ seinen Platz hat. Den Finanzämtern fehlte wohl die Zeit, ihre Steuerformulare zu aktualisieren. Erst im Dezember beschloss der Bundestag die Homeoffice-Pauschale als Teil des Jahressteuergesetzes, das am 1. Januar in Kraft trat.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel