VG-Wort Pixel

Alles neu...? Dina Reit: „Ohne meinen Vater müssen wir uns umorientieren“

Dina Reit (vorne) übernimmt Stück für Stück mehr die Verantwortung beim Lasermaschinen-Hersteller SK Laser. In drei Jahren soll sie Vater Christoph Kollbach (hinten) an der Firmenspitze ablösen  
Dina Reit (vorne) übernimmt Stück für Stück mehr die Verantwortung beim Lasermaschinen-Hersteller SK Laser. In drei Jahren soll sie Vater Christoph Kollbach (hinten) an der Firmenspitze ablösen  
© SK Laser
Der Mittelständler SK Laser zeigt, dass Handwerk und Soziale Medien zusammen funktionieren. Grund dafür ist auch Co-Geschäftsführerin Dina Reit, die das Unternehmen Stück für Stück von ihrem Vater Christoph Kollbach übernimmt

Wer den Auftritten von Dina Reit in den sozialen Medien folgt, bekommt eine Menge geboten. Es kann vorkommen, dass die Unternehmerin dann mit einem Hammer auf einer Laser-Gravur herumhaut oder eine Avocado bearbeitet. Als Co-Geschäftsführerin des kleinen Maschinenbauers SK Laser hat sich Reit eine Internet-Präsenz aufgebaut, die in der Branche beispiellos ist. „Es war heftig zu sehen, welchen Effekt so ein Post haben kann“, sagt Reit im Podcast „Alles neu…? Aus dem Maschinenraum“. In der Hochphase der Pandemie seien die Videos „wichtige Marketing- und Vertriebstools“ gewesen.

Die 29-Jährige soll in drei Jahren die alleinige Leitung des Unternehmens übernehmen, das ihr Vater zu Beginn des Jahrtausends gegründet hatte. „Ich habe mir den Einstieg hart erkämpft, es war nicht einfach für mich“, sagt Reit heute. Im Podcast beschreibt die Unternehmerin, wie sie gemeinsam mit ihrem Vater die Übergabe vorbereitet. „Ohne meinen Vater müssen wir uns umorientieren“, sagt Reit. „Der Verkauf ist derzeit stark auf ihn ausgerichtet.“

Die Firmennachfolgerin erzählt, was sie mit dem Laser am liebsten macht, worüber sie im Job am meisten überrascht war und welche Tipps sie für den Social Media-Auftritt hat. Im Podcast – mit Tobias Rappers, Geschäftsführer des Maschinenraums und Capital-Redakteur Nils Kreimeier.

Alle Folgen von „Alles Neu…? Aus dem Maschinenraum“ finden Sie bei Audio NowApple Podcasts, und Spotifyund natürlich auf der Capital-Podcast-Seite.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel