KunstkompassTop 10 der erfolgreichsten verstorbenen Gegenwartskünstler

 

So wertet der Kunstkompass: Bereits seit 47 Jahren erscheint 2017 der Kunstkompass. Ins Leben gerufen wurde das meistbeachtete Künstlerranking der Welt 1970 von Willi Bongard. Seit seinem Tod 1985 ist die Journalistin und Künstlerin Linde Rohr-Bongard Herausgeberin des Kompasses. Bis 2008 wurde ihre Rangliste der 100 größten Künstler der Welt jährlich in Capital veröffentlicht. Nachdem sie vorübergehend in anderen Medien erschien, kehrt sie 2017 an ihren Ursprungsort zurück.

Sie ist ein Kompass für künstlerische Trends und bietet Orientierung für Investitionen auf dem Kunstmarkt. Verkaufspreise spielen bei der Bewertung von mittlerweile mehr als 30.000 Künstlern keine Rolle. Die Qualität von Kunst lässt sich nicht messen, wohl aber ihre Resonanz in der internationalen Fachwelt.

Beobachtet und mit Punkten bewertet werden die folgenden Kriterien: Einzelausstellungen in mehr als 300 renommierten internationalen Museen wie dem Guggenheim in New York; Teilnahmen an mehr als 100 Gruppenausstellungen im Jahr wie der Biennale in Venedig; Rezensionen in renommierten Kunstmagazinen wie „Art in America“; Ankäufe durch namhafte Museen wie das Centre Pompidou in Paris; Ehrungen mit Auszeichnungen wie dem Turner-Preis in London; sowie bei Skulpturen Aufstellungen im Außenraum. Die Punkte werden jährlich addiert und bestimmen die Position der Künstler im Ranking.