Hochschulranking Die besten Newcomer-Universitäten der Welt

Gebäude der Hong Kong University of Science and Technology
Gebäude der Hong Kong University of Science and Technology
© IMAGO / agefotostock
Die Top-Hochschulen weltweit sind meist Urgesteine. Es gibt unter ihnen aber auch Newcomer, darunter etliche in der EU. Das sind die besten jungen Universitäten der Welt

Nicht nur viele Experten meinen, dass sie die beste Universität der Welt ist. Auch die meisten Laien werden beim Wort „Eliteuni“ wohl zuerst an die University of Oxford denken. Kurios daran ist: Die britische Kaderschmiede ist nicht mehr weit von ihrem 1000. Geburtstag entfernt.

In einem Ranking von „Times Higher Education“ wurde die University of Oxford 2021 erneut zur besten Hochschule gekürt. Sie ist mit der Gründung im Jahr 1096 zwar die mit Abstand älteste Universität der besten zehn. Trotzdem besteht diese Liste außschließlich aus Bildungseinrichtungen mit ziemlich langer Tradition. Die jüngste Vertreterin der Spitzengruppe ist das California Institute of Technology, das 1891 gegründet wurde.

Die Rangliste des britischen Wochenmagazins führt jedoch auch etliche Universitäten auf, die höchstens 50 Jahre alt sind. Sie können zwar nicht auf einen vergleichbaren Ruf wie die über hundert Jahre alten Hochschulen verweisen. Dafür zählt das Thema Digitalisierung bei diesen jungen Top-Universitäten oft zu einer der zentralen Säulen im Hochschulalltag.

Außerdem sind Elite-Hochschulen von internationalem Rang in einigen Regionen wie Ostasien erst in den vergangenen Jahrzehnten in größerer Zahl entstanden. Vor allem ein Land tut sich hier hervor.

Die besten junge Universitäten

„Times Higher Education“ (THE) hat nach eigenen Angaben für die aktuelle Ausgabe des Rankings mehr als 1500 Universitäten in 93 Ländern und Regionen untersucht . Die Qualität der Lehre wurde demnach zuletzt zwischen November 2019 und Februar 2020 evaluiert, bildet also noch weitgehend des Stand der Dinge vor der Pandemie ab.

Die Reihenfolge der jungen Hochschule basiert auf denselben Indikatoren wie das Haupt-Ranking, darunter Forschung (Volumen, Einnahmen), Einfluss (gemessen an der Zahl der Zitate) und internationale Ausrichtung. Allerdings wurde hier laut den Autoren das Renommee weniger stark gewichtet.

THE evaluiert nach eigenen Angaben 475 Hochschulen, die zum Zeitpunkt der Erhebung maximal 50 Jahre alt sind. Im Vorjahr hatten sich 414 Institutionen für das Newcomer-Ranking qualifiziert. Das Vereinigte Königreich lag in der Nationenwertung mit 37 jungen Universitäten auf Platz eins, gefolgt von Indien (34) und Spanien (33). Bei den Spitzenreitern aber zeigte sich ein völlig anderes Bild.

Das sind laut THE die besten Newcomer-Universitäten weltweit:

Die besten jungen Universitäten der Welt


Mehr zum Thema



Neueste Artikel