Top 40 unter 40Das war der Junge-Elite-Gipfel 2019

Zum zwölften Mal kürte Capital die „Junge Elite – die Top 40 unter 40“. Aus Politik, Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft kamen dabei wieder Menschen zusammen, die mit ihren Ideen und Visionen etwas bewirken wollen. „Generation Weltretter“ lautete das Motto des diesjährigen Gipfels. Junge Preisträger und Alumni des Netzwerks trafen sich im Google Headquarter in Berlin, wo das Event stattfand.

Die Konferenz bietet den Gekürten eine Plattform, um mit anderen Menschen aus völlig verschiedenen Teilen der Gesellschaft in Austausch zu gehen. Start-ups und große Konzerne, aber auch NGOs, Kultureinrichtungen und Politik trafen aufeinander. Das langfristige Ziel der Konferenz: Neue Vernetzungen schaffen, durch die im Idealfall neue Impulse entstehen, die gesellschaftlich von Wert sind.

In den „Fireside Chats“ diskutierten ausgewählte Teilnehmer auf dem Podium aktuelle Belange ihrer Generation – „Wie wir die Welt verändern können“; „Die Kunst der Disruption“ – während in den Workshops in kleiner Runde jeder zu Wort kam. Wie können Technologie und Politik unsere Gesellschaft nachhaltig verbessern? Welche Rolle spielen Unternehmen in der Mission Weltrettung und wie bringe ich mich persönlich am besten ein?

Alle 160 Gekürten aus 2019 der Top 40 unter 40 finden Sie hier. Impressionen und Eindrücke vom Gipfel und Gipfelteilnehmern gibt es hier – sowie der Drink Reception am Abend in der Redaktion mit einer Lounge von Iqos und einer Bar von Tonka Gin: