Nachhaltige Geldanlage – Teil 3 Grüne Geldanlage beginnt bei der Kontowahl

Nachhaltige Geldanlage – Teil 3: Grüne Geldanlage beginnt bei der Kontowahl
© Filipp Fröhlich
Nicht erst am Kapitalmarkt, sondern schon bei der Wahl des Girokontos können Bankkunden auf Nachhaltigkeit achten. Welche Banken als besonders „grün“ gelten und was herkömmliche Banken für mehr ökologische Transparenz tun

Ein Vermögen aufbauen und dabei gleichzeitig in Klimaschutz, faire Arbeitsbedingungen und transparente Unternehmensführung investieren – das wollen immer mehr Anleger und setzen deshalb auf nachhaltige Geldanlage. Die wichtigsten Grundlagen für Einsteiger in grüne Investments fasst Capital+ in einem fünfteiligen Ratgeber-Dossierzusammen. Welche Kriterien die wirklich nachhaltigen Angebote ausmachen, hat Teil 2 gezeigt.Teil 3 erklärt, wie Sie ihr Bankguthaben nachhaltig anlegen.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel