Geldanlage Online-Trader: Zocken per Smartphone

Junge Frau mit Smartphone
Spielgeld: Trading-Apps machen Finanzanlagen zum Spiel. Das ver­führt gerade junge Anleger zum Traden – mit erschreckenden Risiken
© imago images / Westend61
App-Broker wie das US-Start-up Robinhood machen den Aktien­handel simpel wie ein Handyspiel. Millionen junger Menschen zocken per Smartphone mit ihrem Ersparten. Doch einiges an dem Geschäftsmodell ist umstritten

Eric Dun hat sein investiertes Geld in den vergangenen Monaten verdoppelt. Er erzählt das im Messenger-Gespräch etwas verschämt: nur verdoppelt, mehr nicht. Dun hat Freunde, die deutlich höhere Gewinne abgesahnt haben.

Hunderte Male am Tag öffnet der Marketingexperte aus San Francisco auf seinem Smartphone die App Robinhood, um sein Depot umzuschichten, Aktien zu kaufen, Optionen zu handeln. „Ich war schon immer ein Zocker“, sagt Dun, der seinen wirklichen Namen nicht veröffentlicht sehen will, weil ihm sein Spieltrieb ein bisschen peinlich ist. „Ich habe Geld in Kryptowährungen gesteckt. Ich spiele Poker.“ Nun dealt er wie besessen an der Börse.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel